Die Vier von "Basement Bikes" (Foto: Basement Bikes)

Laden und Werkstatt im Hinterhof

Landesschau-Serie: Die Fahrradschrauber aus Mannheim

STAND

Fahrradfahren boomt. Radläden und ihre Werkstätten haben viel zu tun. Auch vier Männer mit ihrem Fahrradladen in einem Mannheimer Hinterhof, der Anlaufstelle für viele ist.

Im Mannheimer Stadtteil Jungbusch gibt es seit 13 Jahren "Basement Bikes". Der Laden in einem  Hinterhof wird von vier jungen Männern zwischen dreißig und vierzig Jahren gemeinsam betrieben.

Vom Keller in den Hinterhof

Nico Netzer ist der einzige gelernte Fahrradmechaniker, er hat "Basement Bikes" im Jahr 2009 gegründet, damals noch in einem Keller. Daher kommt auch der Name.

"Ich mag vor allem, wenn Leute hierherkommen und ein Fahrradproblem haben, und für mich gibt’s diese Probleme nicht so richtig.

Arne Große-Hülsewische hat Sozialarbeit studiert. Am Anfang war das Fahrradschrauben nur ein Studentenjob. Inzwischen macht er den Job hauptberuflich.

Kostenlose Fahrradchecks in Mannheim

In Mannheim ist das Schrauberkollektiv eine feste Größe, mit regelmäßigen kostenlosen Fahrradchecks im Auftrag der Stadt oder für Privatfirmen. Manuel Wilkes ist Psychologe und kennt zwei der anderen Schrauber noch aus Schulzeiten. Er findet für fast jedes Fahrradproblem eine Lösung.

Es gibt auch Fahrradgruppen für Kinder und Jugendliche und regelmäßige Selbstschraubernachmittage in der Hinterhof-Werkstatt.

Hannes Stockma ist Sozialpädagoge und begeisterter Fahrradschrauber. Bei Basement Bikes kann er beides kombinieren. Seit gut zehn Jahren betreut er die Fahrradgruppen, die einmal pro Woche in der Werkstatt zu Gast sind.

"Die Kinder kriegen eine Bestätigung, dass sie was können. Sie reparieren was und können dann auch mit ihrem Fahrrad nach Hause fahren."

Eine sozialpädagogische Maßnahme im Rahmen der Familienhilfe, die vom Jugendamt finanziert wird, Denn Kinder und Jugendliche lernen dort nicht nur, wie man ein Fahrrad repariert.

Fahrrad aus Überzeugung

Natürlich ist die Werkstatt im Mannheimer Jungbusch eine beliebte Anlaufstelle, wenn das Fahrrad mal wieder kaputt ist. Oder wenn man CO2 neutrale Schokolade kaufen will, die einer der Kunden aus Holland mit dem Lastenrad herbeischafft.

Die vier Mannheimer sind davon überzeugt, dass das Fahrrad das optimale Verkehrsmittel in der Stadt ist. Wenn es nicht schon vor gut 200 Jahren in Mannheim erfunden worden wäre, müsste man es glatt noch einmal erfinden. Sie wünschen sich, dass die Mannheimer Innenstadt möglichst bald autofrei wird.

Mehr über die Fahrradschrauber von "Basement Bikes" in Mannheim gibt es vom 20.6. bis 24.6.2022 in der Landesschau Baden-Württemberg.

STAND
AUTOR/IN