Heidelberg

Land beharrt auf Nutzung von Altstadt-Gefängnis

STAND

Das Sozialministerium in Stuttgart hat in einem Brief an den Heidelberger Gemeinderat sein Vorhaben unterstrichen, im stillgelegten Gefängnis "Fauler Pelz" einen Maßregelvollzug für psychisch kranke Straftäter einzurichten. In dem Schreiben kündigt der Amtschef des Ministeriums an, wenn nötig auch mit einer Klage für die Nutzung des Heidelberger Altstadt-Gefängnisses vorzugehen. Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) bezeichnete in einer Mitteilung die Klage- Drohung des Sozialministeriums als "sehr irritierend".

STAND
AUTOR/IN