Verkehr fließt wieder

Klimaaktivisten der "Letzten Generation" blockierten Sofienstraße in Heidelberg

STAND

Drei Klimaaktivisten haben mit ihrem Protest am Montagvormittag für Verkehrsbehinderungen in Heidelberg gesorgt. Sie blockierten eine Straße in der Innenstadt.

In Heidelberg ist es am Montagvormittag zu Verkehrsbehinderungen gekommen, weil Klimaaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" die Sofienstraße blockiert haben. Die Straße führt am Bismarckplatz vorbei in Richtung Heidelberg-Neuenheim.

Zwei von ihnen klebten sich auf der Fahrbahn fest, so die Polizei. Dadurch war der Verkehr für mehr als 20 Minuten blockiert. Der Verkehr wurde von der Polizei ab dem Adenauerplatz in Richtung Gaisbergtunnel umgeleitet.

Polizei- und Rettungskräfte lösten die Aktivisten von der Fahrbahn. Die Personen blieben unverletzt. Gegen 11:40 Uhr war die Straße wieder frei.

Klimaaktivisten der  "Letzte Generation" blockieren die Sophienstrasse in Heidelberg (Foto: Priebe-Foto)
Klimaaktivisten der "Letzte Generation" blockieren die Sophienstrasse in Heidelberg Priebe-Foto

Die Aktivisten hielten Spruchbänder hoch mit den Worten "100 Kilometer pro Stunde und 9 Euro für alle". Damit ist wohl ein Tempolimit gemeint und die Fortsetzung  des 9-Euro-Tickets für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr.

STAND
AUTOR/IN
SWR