Kinder-Vesperkirche in Mannheim (Foto: SWR)

Kinderarmut in Mannheim

15. Kindervesperkirche der evangelischen Kirche hat begonnen

STAND

Miteinander essen und Zeit verbringen - In Mannheim hat am Montag die Kindervesperkirche begonnen. Nach Angaben der evangelischen Kirche ist jedes fünfte Kind von Armut gefährdet.

Zwei Wochen lang, vom 28. November bis zum 9. Dezember, sollen bedürftige Grundschulkinder bei der 15. Kindervesperkirche in Mannheim ein warmes Mittagessen bekommen. Diese findet gleichzeitig an zwei Orten statt, nämlich in der Jugendkirche im Stadtteil Waldhof und der Rheinaugrundschule.

"Die Kinder dürfen nicht aus dem Blick verloren werden."

Warmes Essen und Spiele

2008 hat die evangelische Kirche dieses Angebot ins Leben gerufen. Denn es sei längst nicht für alle Kinder selbstverständlich, täglich mindestens ein warmes Essen zu bekommen. Außerdem können die Kinder dort basteln, spielen und sich vorlesen lassen. Vor dem Essen singen die Kinder gemeinsam das eigens dafür komponierte "KinderVesperkirchen-Lied". Das schaffe Gemeinschaft und ein Bewusstsein für das Angebot, so die Organisatoren.

Video herunterladen (6,6 MB | MP4)

Evangelische Kirche warnt vor steigender Kindearmut

Die evangelische Kirche will damit zudem auf das Thema Kinderarmut aufmerksam machen. In manchen Teilen Mannheims sei jedes fünfte Kind armutsgefährdet. Tendenz steigend, hieß es. Das sei nicht akzeptabel. Die Inflation und die steigenden Energiekosten würden die Situation verschärfen.

Ludwigshafen

Warmes Essen und Spiele für Grundschüler Kinderarmut in Ludwigshafen: Kindervesperkirche der evangelischen Kirche findet statt

Miteinander essen und spielen: Die Kindervesperkirche in Ludwigshafen ist am Montag losgegangen. Bis Freitag kommen Grundschüler aus einem Brennpunktviertel zum Mittagessen. Jedes vierte Kind unter 15 Jahren in Ludwigshafen lebt an der Armutsgrenze.

Ein Gespräch mit Martin Künkler, Referatsleiter Hartz IV und Armutsbegrenzung des DGB Kinderarmut

"Armut in Deutschland: Mehr als Hunger und nackte Not“, sagt Martin Künkler, Referatsleiter Hartz IV und Armutsbegrenzung des DGB. Im vergangenen Jahr stieg die Kinderarmut auf 20,8 Prozent.

Diversity-Tag Kinderarmut in Deutschland – Ungleiche Chancen

2,8 Millionen Kinder wachsen in Armut auf. Durch Corona haben sich ihre Bildungswege verschlechtert. Immer noch bestimmt in Deutschland die soziale Herkunft die Zukunft der Kinder.

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR