Eine Katze verläßt eine Wohnung durch eine Terrassentür. Zwei Katzenbesitzer aus Walldorf haben gegen die Regelung des Landratsamts zum Katzen-Freilauf-Verbot Widerspruch eingelegt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Umstrittene Verfügung

Ende der Ausgangssperre: Katzen in Walldorf dürfen wieder raus

STAND

Die Ausgangssperre für Katzen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) endet am Montag. Wegen der gefährdeten Haubenlerche mussten Katzen in den vergangenen Monaten im Haus bleiben.

Freilaufende Katzen im Brutgebiet der seltenen Haubenlerche waren per Allgemeinverfügung verboten worden, weil die seltenen Vögel vom Aussterben bedroht sind. Jetzt dürfen die Vierbeiner wieder vor die Tür, denn der Rhein-Neckar-Kreis lässt die Verfügung zwei Wochen früher enden als geplant.

Freilaufende Katzen keine Gefahr mehr

Das Brutgeschehen der Haubenlerche und die Entwicklung der Jungvögel seien so weit fortgeschritten, dass freilaufende Katzen keine große Gefahr mehr darstellten. Laut Regierungspräsidium Karlsruhe hat die Verfügung samt Ausgangssperre für Katzen Wirkung gezeigt. Sie soll in den kommenden Jahren wieder von Anfang April bis Ende August gelten. Aus Sicht des Regierungspräsidiums und des Kreises gebe es derzeit keine Alternative.

Protest von Katzenhaltern

Katzenhalterin Regine Tredwell aus Walldorf sieht das völlig anders. Für sie war und ist die Katzen-Ausgangssperre nicht nachvollziehbar und das komplett falsche Mittel, um die Haubenlerche zu schützen. Dass die seltenen Vögel bedroht sind, liege am Menschen, nicht an den Katzen, sagte sie im Gespräch mit dem SWR.

Widerspruch gegen die Verfügung

Katzenhalter hatten Widerspruch gegen die Verfügung des Rhein-Neckar-Kreises eingelegt - ohne Erfolg. Gegen einen Halter war ein Zwangsgeld von 500 Euro verhängt worden. Dessen Tier war dem Amt zufolge nahe dem Brutgebiet der Vögel im Süden des Ortes jagend beobachtet worden. Die Anordnung war Mitte Mai sehr kurzfristig in Kraft getreten und hatte bundesweit Aufsehen erregt und viel Kritik ausgelöst.

Walldorf

Strafe von 500 Euro Erstes Zwangsgeld nach Ausgangssperre für Katzen in Walldorf

Zum ersten Mal ist wegen des bestehenden Ausgangsverbots für Katzen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) ein Zwangsgeld verhängt worden.  mehr...

Rhein-Neckar-Kreis

Herkunft der Informationen unklar Ausgangsverbot für Katzen in Walldorf - FDP schaltet Datenschutzbeauftragten ein

In Walldorf gilt ein einzigartiges Ausgangsverbot für Katzen zum Schutz der Haubenlerche. Die FDP befürchtet nach dem ersten Zwangsgeld Verstöße gegen den Datenschutz.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR