Heidelberg

THW-Katastrophenübung im abgerissenen Baumarkt

STAND

Auf dem ehemaligen Bauhaus-Gelände an der Heidelberger Kurfürstenanlage übt das Technische Hilfswerk (THW) am Samstag den Ernstfall. Mit schwerem Gerät, Suchhunden und Drohnen wird die Rettung von Menschen im Katastrophenfall geprobt. Das THW wird nach eigenen Angaben mit knapp vierzig Mitgliedern auf der Baustelle im Einsatz sein. Im ehemaligen Parkhaus des Baumarkts werden die Einsatzkräfte üben, wie sie im Notfall Betondecken und Steinwände durchbrechen können. Außerdem wird eine mit einer Kamera ausgerüstete Spezialdrohne Teile des Gebäudes durchfliegen - Einsatzkräfte steuern sie von außerhalb mit Hilfe eines Monitors. Im bereits abgerissenen Teil des Gebäudes üben Suchhunde, Verschüttete in Trümmern aufzuspüren. Nach THW-Angaben bietet diese Art von Übung für die Retter die wichtige Möglichkeit, Einsätze unter realistischen Bedingungen zu proben, um im Ernstfall alle nötigen Handgriffe zu beherrschen.

STAND
AUTOR/IN