STAND

Heidelberg ist Schauplatz einer besonderen Zusammenarbeit. Die Muslimische Akademie, die Hochschule für Jüdische Studien, der Verein "Teilseiend" und das Städtische Amt für Chancengleichheit veranstalten die "Jüdisch-Muslimischen Kulturtage".

Zum Auftakt gastierte ein muslimisch-jüdisches Musiker-Duo aus Hamburg und Berlin. Tayfun Guttstadt und Daniel Kahn. Letzterer auch bekannt aus der mit dem Grammy ausgezeichneten Filmserie "Unorthodox".

Plattform der Begegnungen

Eröffnet wurden die Jüdisch-Muslimischen Kulturtage in Heidelberg im Karlstorbahnhof. Eine Plattform für Begegnungen.

"Ich kann sagen, dass Heidelberg echt so ein besonderer Standort ist, weil wir zum Beispiel dieses Jahr das Heidelberger Bündnis für jüdisch-muslimische Beziehungen gegründet haben, was sonst so in anderen Städten in Deutschland nicht existiert."

Nicht die Debatten sollen im Vordergrund stehen, sondern das Beisammensein. Die Kulturen. Ein harmonischer Start der Jüdisch-Muslimischen Kulturtage in Heidelberg. Bis Anfang September gibt es Gelegenheit zu vielen weiteren Begegnungen.

STAND
AUTOR/IN