Jobs for Future Messe Mannheim (Foto: SWR)

Jobs for Future-Messe in Mannheim

"Viele haben sich gar nicht auf dem Ausbildungsmarkt umgesehen"

STAND

Sind die Chancen für Berufseinsteiger gerade wirklich besonders gut? Ein Gefühl dafür können Interessenten auf der Messe Jobs for Future in Mannheim bekommen. Auch wenn weniger Aussteller als üblich da sein können.

Sie ist in Mannheim und der Region ein Begriff: Die Berufs- und Ausbildungsmesse "Jobs for Future". Allerdings findet sie in diesem Jahr in einer übersichtlicheren Ausgabe statt. Aber immerhin.

190 Aussteller - statt 300

Statt der sonst üblichen 300 Aussteller sind es in diesem Jahr laut Veranstalter nur 190. Trotzdem sieht Thomas Schulz, Geschäftsführer der Mannheimer Agentur für Arbeit, gerade jetzt gute Chancen für Berufseinsteiger. Auf dem Maimarktgelände warten auf die Interessierten zahlreiche Mitmachangebote. Rund 30 Vorträge ergänzen das Angebot.

Besucher auf der Jobs for Future Messe in Mannheim (Foto: SWR)
Absolventen, Schüler - wer beispielsweise ein Berufspraktikum sucht oder eine frische Idee, ist in Mannheim richtig. Trotz den Folgen der Corona-Krise gibt es jede Menge Optionen.

Im Fokus: Viele Beratungen

Die Corona-Krise, die Auswirkungen, eine ungewisse Zukunft. All das kann für Menschen, die gerade am Beginn eines Berufslebens stehen, erschlagend sein. Deshalb geht es den Verantwortlichen der Messe vor allem darum, Chancen aufzutun. Und Angebote zu zeigen, die der oder die andere vielleicht sonst gar nicht gefunden hätte.

"Viele Schüler waren durch die Pandemie verunsichert und haben weiterführende Schulen besucht. Haben sich nicht auf dem Ausbildungsmarkt umgesehen. Dabei kommen wir aus einer Zeit des Fachkräftemangels. Jetzt ist unser klarer Ansatz: Nachvermittlung."

Stuttgart

Appell der IHK an potenzielle Bewerber Viele freie Lehrstellen in Baden-Württemberg

Corona hat den Ausbildungsmarkt in Baden-Württemberg weiter im Griff: Erneut sinkt die Zahl der Auszubildenden. Dabei sind die Branchen unterschiedlich stark betroffen.  mehr...

Firmen suchen weiter Auszubildende

Thomas Schulz betonte gegenüber dem SWR, dass die Betriebe in der Region auch jetzt noch Auszubildende suchen. Bis in den November hinein, so vernehme er das. Deshalb wolle man an diesem Punkt ansetzen, um Auszubildende und Betriebe zusammenzuführen - eben nachvermitteln. Die Messe ist im vergangenen Februar wegen Corona abgesagt worden und wird jetzt nachgeholt. Der Eintritt ist frei.

Pünderich

Junge Gastronomin aus Pünderich Wie sie auf den coronabedingten Fachkräftemangel reagiert

Stefanie Schmitz betreibt gemeinsam mit ihrer Familie ein Hotel in Pünderich (Kreis Cochem-Zell). Die Corona-Pandemie hat auch sie getroffen. Während des Lockdowns durfte das Hotel nicht öffnen. Zudem verließen einige Mitarbeiter das Unternehmen. Doch Schmitz reagierte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR