IG Metall Kundgebung in Wiesloch

STAND
AUTOR/IN
Smolka

Auf dem Parkplatz der Heidelberger Druckmaschinen in Wiesloch wollen die Beschäftigten ihren Unmut bekunden. Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Die Arbeitgeber bieten 3.000 Euro netto über eine Laufzeit von 30 Monaten. Das lehnt die Gewerkschaft ab. Aus diesem Grund gibt es bereits seit vergangener Woche immer wieder Warnstreiks. Gestern z.B. in mehreren Mannheimer Unternehmen. Das Ergebnis des Tarifabschlusses müsse die enorme Kostenbelastung der Beschäftigten abmildern, sagt der erste Bevollmächtigte der IG Metall Heidelberg Mirko Geiger. Deshalb werde heute wieder in mehreren Betrieben zu Warnstreiks aufgerufen. Die Beschäftigten sollen an der Großkundgebung in Wiesloch teilnehmen.

STAND
AUTOR/IN
Smolka