STAND
AUTOR/IN

Nur mit dem E-Auto zu fahren, gibt die Ladeinfrastruktur in Flächenlandkreisen wie dem Neckar-Odenwald-Kreis noch nicht so richtig her. Sind Hybridautos da die richtige Variante?

Wer sich wegen unzureichender Ladestruktur noch nicht so richtig ans Elektroauto traut, sich aber auch nicht wieder einen Benziner oder Diesel zulegen will, greift im Moment am liebsten zum Hybridantrieb. Diese Kombinationen aus Benziner- oder Dieselantrieb und Elektromotor haben derzeit Hochkonjunktur.

Immer mehr Hybridautos im Neckar-Odenwald-Kreis

Auch der Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises, Achim Brötel, fährt als Dienstfahrzeug Hybrid. Für ihn sei ein reines E-Auto momentan einfach nicht denkbar - dazu fehlt es noch an Ladesäulen.

"Ich bin aber sicher, da wird sich mit Blick auf die Zukunft noch vieles verändern."

Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises Achim Brötel

Gleichzeitig hat sich der Bestand an Hybridautos im Neckar-Odenwald-Kreis im vergangenen Jahr fast verdoppelt: Im letzten Jahr wurden über 700 neue Hybride angemeldet. Auch die Zahl der reinen E-Autos steigt, aber nicht so rasant. Im letzten Jahr kamen über 360 Elektroautos dazu.

Problem: Wird meistens doch der Kraftstoff genutzt?

Auch die Autohändler in der Region merken, dass die Hybride immer beliebter werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Hybrid-Autos subventioniert werden. Allerdings ist bisher unklar, ob und wieviel der elektronische Antrieb im Vergleich zum Kraftstoff tatsächlich genutzt wird.

SWR2 Geld, Markt, Meinung 2021: Mega-Jahr der E-Mobilität?

Die Zulassungszahlen für E-Autos und Plug-in-Hybride steigen. Es gibt mehr Modelle, Förderprämien, Ladesäulen, die Kfz-Steuer entfällt. Doch von vielen Seiten kommt Kritik: Ist das E-Auto eine "Umwelt-Sünde"?  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

Lindau

Stadtrat beschließt Änderung der Planung Doch keine Elektrobusse für Lindau

Der Stadtrat hat beschlossen, doch keine Elektrobusse für Lindau anzuschaffen. Stattdessen sollen Diesel-Hybrid-Busse die städtische Flotte ergänzen. Klimaaktivisten kritisieren das.  mehr...

STAND
AUTOR/IN