STAND

Es herrscht Aufregung bei den Hundehaltern im Land. In Baden-Württemberg sollen Hundehalter künftig einen sogenannten Hundeführerschein nachweisen. Was das konkret bedeutet, erklärt im SWR-Interview die Heidelberger Landesbeauftragte für Tierschutz, Julia Stubenbord.

SWR Aktuell: Was ist der Stand der Dinge, was diesen Hundeführerschein angeht?

Stubenbord: Der Hundeführerschein oder der Sachkundenachweis für Hundehalter wurde jetzt im Koalitionsvertrag verankert. Aber es gibt hier noch keine konkreten Ausführungen dazu. Aus Tierschutzsicht ist schon lange gefordert, dass ein Sachkundenachweis auch in Baden-Württemberg eingeführt wird. Denn oft liegt es an den mangelnden Kenntnisse der Halter, die zu Problemen beim Hund führen, aber auch die Sicherheit von Dritten gefährden können.

SWR Aktuell: Um das noch einmal klarzumachen: Man weiß noch gar nicht, ob der Hundeführerschein überhaupt kommt, und wenn er denn kommt, wie er kommt, ist auch noch komplett unklar?

Stubenbord: Dass er kommt, das ist so weit, denke ich, klar. Aber wie genau das aussieht, das ist noch nicht klar. Es gibt schon in anderen Bundesländern verschiedene Modelle. Sich aus diesen Modellen, die schon vorhanden sind, das beste Modell herauszusuchen, das macht Sinn.

SWR Aktuell: Was gibt's denn, wenn Sie die anderen Bundesländer schon ansprechen, da für Erfahrungswerte oder wie läuft es dort?

Stubenbord: Es hat auf jeden Fall nicht dazu geführt, dass vermehrt Hunde abgegeben werden mussten. Ich denke, da können sich alle Hundehalter jetzt mal entspannt zurücklehnen. Es geht vor allem um neue Halter, die zum ersten Mal einen Hund haben. Die sollen einfach die Bedürfnisse ihres Hundes kennenlernen und sich einfach mal ein bisschen länger damit beschäftigen. Was auch ganz wichtig ist, bevor man sich einen Hund anschafft, ist auch noch mal wirklich darüber nachzudenken: Passt es zu meinen Lebensumständen? Habe ich überhaupt genug Zeit für einen Hund? Deshalb ist es einfach gut, noch mal in einem kleinen Test darüber nachzudenken: Kenne ich die Bedürfnisse des Hundes und kann ich ihnen auch gerecht werden?

Stuttgart

In Baden-Württemberg Der Hundeführerschein kommt bald: Das solltest du jetzt wissen

Wer in Baden-Württemberg einen Hund hat, der soll künftig nachweisen, dass er auch richtig mit dem Tier umgehen kann. Was bedeutet das konkret?  mehr...

SWR Aktuell: Beim Autoführerschein kann man durchfallen. Was glauben Sie: Kann man beim Hundeführerschein auch durchrasseln?

"Nach meinen Informationen ist da noch keiner durchgefallen. Es ist jetzt kein so schwerer Test. Aber man lernt einfach noch mal wirklich: Was braucht der Hund? Was sind die Bedürfnisse? Auf was muss ich achten? Dass die Leute sich wirklich noch mal mit dem Hund und der Haltung dieses Hundes auseinandersetzen."

SWR Aktuell: Betrifft die geplante Neuerung dann auch alle Hunde?

Stubenbord: Wir sehen aus verschiedenen Studien, dass die meisten Beißvorfälle mit Familienhunden passieren. Das heißt im häuslichen Umfeld. Deshalb würde ich empfehlen, dass jeder Hundehalter, egal nach der Größe des Tieres, sondern jeder Hundehalter den Hundeführerschein macht. Denn man kann sich auch vorstellen, dass ein kleiner Pinscher für ein Kleinkind gefährlich werden kann.

SWR Aktuell: Würde Sie es denn als Landestierschutzbeauftragte freuen, wenn der Hundeführerschein käme?

Stubenbord: Auf jeden Fall. Wir haben im Moment nur die Hunde, die nach der Rasse ein Kampfhund sind. Da müssen die Halter eine besondere Prüfung machen. Aber wie wir sehen, sind das die wenigsten Vorfälle, die da passieren. Sondern die meisten Vorfälle passieren mit den Familienhunden zu Hause. Jeder Hund kann beißen. Natürlich geht es auch nicht nur ums Beißen. Es geht auch um Tierschutz. Das fördert natürlich auch den Tierschutz in einer Form mehr, wenn ich natürlich weiß, was braucht der Hund, als wenn ich einfach im Internet mehr einen bestelle.

Baden-Württemberg

Grün-schwarzer Koalitionsvertrag Hundeführerschein wird in Baden-Württemberg zur Pflicht

In Baden-Württemberg müssen Hundehalter künftig einen sogenannten
Hundeführerschein nachweisen. Das steht im neuen Koalitionsvertrag. Was müssen Hundebesitzer jetzt beachten?  mehr...

STAND
AUTOR/IN