Überwachungskamera (Foto: IMAGO, IMAGO / Michael Gstettenbauer)

Polizei selbst zur Videoauswertung aufgefordert

Videokamera überführt Autofahrer ohne Führerschein in Hockenheim

STAND

Die Videoaufzeichnung einer Tankstelle an der A6 bei Hockenheim (Rhein-Neckar Kreis) hat einen Autofahrer ohne Führerschein entlarvt. Der hatte selbst die Polizei darauf gebracht.

Der 22-Jährige und zwei andere Männer wollten, dass die Aufnahme überprüft wurde. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Falsche Behauptung geht Überprüfung voraus

Zunächst hatten die drei am Mittwoch bei einer Kontrolle durch die Autobahnfahndung behauptet, der Fahrer ihres Wagens habe sie stehengelassen. Um die Aussage zu überprüfen, sahen sich die Polizisten die Aufnahmen der Sicherheitskameras der Tankstelle an. Dabei stellte sich heraus, dass doch einer der anwesenden Männer am Steuer gesessen hatte. Genau der besaß allerdings keinen Führerschein.

Mehrere Ermittlungen

Gegen den 22-Jährigen wird jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Sein 21 Jahre alter Beifahrer trug eine Luxusuhr, die wegen Hehlerei ausgeschrieben war. Sie wurde beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht, dass die Uhr illegal beschafft und dann weiterverkauft wurde.

STAND
AUTOR/IN
SWR