Blaulicht Feuerwehr (Symbolbild) (Foto: SWR, Thorsten Weik)

Feuer in Mehrfamilienhaus

Mehrere Verletzte und 200.000 Euro Schaden bei Brand in Heppenheim

STAND

Bei einem Feuer in Heppenheim (Kreis Bergstraße) sind am frühen Montagmorgen mehrere Menschen verletzt worden. Der Sachschaden geht in die Hunderttausende.

Laut Polizei erlitten mehrere Menschen Rauchgasvergiftungen, darunter auch eine 73-jährige Frau, in deren Wohnung das Feuer am frühen Morgen ausgebrochen war. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 200.000 Euro.

Drei Wohnungen nicht bewohnbar

Laut Polizei wurden zwei der Verletzten in Krankenhäuser gebracht, Lebensgefahr besteht offenbar nicht. Alle anderen Hausbewohner wurden vor Ort ärztlich versorgt.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf weitere, angrenzende Wohnungen übergriff. Dennoch sind drei Wohnungen zurzeit unbewohnbar. Deren Bewohner kommen vorübergehend bei Verwandten unter, so die Polizei Heppenheim.

Brennende Zigarette könnte Auslöser gewesen sein

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Es kann offenbar nicht ausgeschlossen werden, dass eine brennende Zigarette für das Feuer verantwortlich ist.

Hockenheim

Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz Brand in Recyclingfirma in Hockenheim ist gelöscht

Eine riesige schwarze Rauchwolke war am Freitagabend über der B39 bei Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) zu sehen. Der Grund: ein Brand in einer Recyclingfirma.  mehr...

Ludwigshafen

Ludwigshafen Großbrand von Strohballen

In der Nacht haben auf einem Feld östlich des Rheingönheimer Kreuzes bis zu 150 Strohballen gebrannt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR