Heidelberg

"Heidelberger Frühling": Erfolgreiche Bilanz

STAND

Das vierwöchige internationale Musikfestival "Heidelberger Frühling“ ist nach zwei Jahren Corona-Pause zu Ende gegangen. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz. Bei der 25. Auflage der Veranstaltungsreihe standen demnach gut 160 Veranstaltungen an über 70 Spielorten mit über 500 Künstlerinnen und Künstlern auf dem Programm. Intendant Thorsten Schmidt, der den Heidelberger Frühling 1997 mitgegründet hatte, sprach in einer Mitteilung von einer Atmosphäre, die angesichts der beiden ausgefallenen Festivals von „großem Glück und Dankbarkeit“ geprägt war. Die Spendenaktion für die Ukraine brachte nach Veranstalterangaben gut 20.000 Euro ein.

STAND
AUTOR/IN