Heidelberg

Frau fällt auf falschen Europol-Beamten herein

STAND

Eine 63 Jahre alte Frau aus Heidelberg ist auf Betrüger hereingefallen. Zuvor hatte ein angeblicher Europol-Beamter bei ihr angerufen und behauptet, sie sei in Rauschgift- und Geldwäschegeschäfte verwickelt. Um zu verhindern, dass Drogengeld auf ihrem Konto landet, müsse sie ihm die Zugangsdaten geben. Die Frau ging darauf ein. Außerdem überwies sie rund 4.000 Euro auf ein Konto in Thailand.

STAND
AUTOR/IN
SWR