STAND

Archäologen aus Deutschland haben einen jahrtausendealten Palast im Nordirak erforschen können. Möglich wurde das ausgerechnet durch die Terrormiliz IS.

Zerstörungen im Innenhof der Nebi Yunus Moschee fotografiert im Jahre 2019 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Ali Al-Magasees/Universität Heidelberg/dpa)
Zerstörungen im Innenhof der Nebi Yunus Moschee, fotografiert im Jahre 2019 picture alliance/Ali Al-Magasees/Universität Heidelberg/dpa

Es sollte eigentlich ein Akt der Zerstörung werden - und machte dennoch den Weg frei für eine wichtige archäologische Entdeckung: 2014 sprengten IS-Anhänger im irakischen Mossul eine Moschee über dem Grab des biblischen Propheten Jona. Sie war über einem Militärpalast des Assyrischen Reiches erbaut worden. Unter dem Schutt gruben die IS-Anhänger ein mehrere hundert Meter langes System von Raubtunneln.

Heidelberger Forscher erkunden Tunnelsystem

Als irakische Sicherheitskräfte die Stadt 2017 unter Kontrolle brachten, blieben diese Tunnel erhalten, und damit auch der Zugang zu dem Militärpalast, der zuvor jahrtausendelang unzugänglich war. Ein Forscherteam der Uni Heidelberg begann daraufhin, die Stätte zu erkunden.

55 Meter langen Thronsaal entdeckt

"Die Extremisten haben eine große Zerstörung verursacht, aber wir konnten deswegen Erkenntnisse gewinnen", sagt Peter Miglus, Professor für Archäologie an der Universität Heidelberg. In den Tunnelgängen entdeckten die Wissenschaftler seltene archäologische Schätze und stießen auf den einst etwa 55 Meter langen Thronsaal des Militärpalastes. Er sei zum Teil gut erhalten, sagte Miglus.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte während ihrer Herrschaft über große Gebiete im Irak und in Syrien zahlreiche archäologische Überreste zerstört. Der IS sieht in solchen Stätten Orte aus der Zeit des "Unglaubens".

Geschichte Archäologie-Star Robert Koldewey – Der Entdecker Babylons

Er war ein ehrgeiziger und leidenschaftlicher Forscher: Siebzehn Jahre lang leitete Robert Koldewey die Ausgrabungen des antiken Babylon. Er gilt als Mitbegründer der modernen Archäologie.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Auf Gelände von neuem Gewerbegebiet Archäologen entdecken alte Siedlung bei Mengen

Archäologen haben bei Grabungen in Mengen (Kreis Sigmaringen) eine Siedlung aus vorrömischer Zeit gefunden. Die neuen Funde könnten eine vielfältige, frühe Besiedlung belegen.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN