STAND

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist für das neue Geschäftsjahr 2021/22 zuversichtlich, wieder auf einen profitablen Wachstumskurs zurückzukehren. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzanstieg von 90 Millionen Euro auf mindestens 2 Mrd. EUR. Grund sind nach Angaben des Unternehmens die verbesserte Auftragslage sowie positive Effekte aus der Umstrukturierung des Unternehmens. Laut Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg, stimmen vor allem die großen Wachstumspotenziale im Verpackungsdruck, bei digitalen Geschäftsmodellen, in China und neuen Technologien wie der Wallbox das Unternehmen auch für die Folgejahre zuversichtlich.

STAND
AUTOR/IN