STAND

Der Baustoffkonzern Heidelberg Cement hatte im abgeschlossenen Geschäftsjahr mit geringerer Nachfrage zu kämpfen. Trotzdem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Rekordergebnis erzielt.

Nach Angaben von Heidelberg Cement stieg der Gewinn um sechs Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr setzt Heidelberg Cement auf Rückenwind durch staatliche Programme zum Ausbau der Infrastruktur und auf den privaten Wohnungsbau.

Zusätzliches Wachstum erwartet

Auch das milliardenschwere Konjunkturprogramm der US-Regierung dürfte für zusätzliches Wachstum sorgen.

Getrübt werde das Bild lediglich durch weiter steigende Kosten für Rohstoffe und Energie. Bei der Senkung der CO2-Emissionen habe man Fortschritte gemacht. Der Konzern koppelt die Vergütung der Mitarbeiter nach eigenen Angaben an das Erreichen dieser CO2-Reduktionsziele. Weltweit arbeiten rund 54.000 Menschen für den Konzern.

Mehr zum Thema

90 Arbeitsstellen vor dem Aus Gute Geschäfte im dritten Quartal - 90 Arbeitsstellen vor dem Aus

Das Unternehmen HeidelbergCement stellt die Klinker-Produktion in Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) ein. Etwa 90 Stellen fallen weg.Die Geschäfte laufen unterdessen gut  mehr...

Vorwurf der Umweltzerstörung Protest vor Firmenzentrale von Heidelberg Cement

In Heidelberg haben rund 20 Umweltaktivisten vor dem Haupteingang des Baustoffherstellers Heidelberg Cement demonstriert. Die Polizei hat den Protest friedlich beendet.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN