Ein Handwerker trägt Klebemörtel auf  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Lino Mirgeler)

Zum bundesweiten Tag des Handwerks:

Kammer beklagt Fachkräftemangel in Metropolregion Rhein-Neckar

STAND

Die Handwerkskammer Mannheim-Rhein-Neckar-Odenwald beklagt zum "Tag des Handwerks", dass viele Fachkräfte in der Metropolregion fehlen. Das sagte eine Kammer-Sprecherin dem SWR.

Bundesweit gibt es zum "Tag des Handwerks" am Samstag viele Aktionen, um über die verschiedenen Berufe zu informieren. In der Rhein-Neckar-Region gibt es über 13.500 Handwerks-Betriebe, in denen rund 87.000 Menschen arbeiten - so die Handwerkskammer. Trotz der beiden Corona-Jahre sei der Jahresumsatz im Kammergebiet im vergangenen Jahr leicht angestiegen und habe einen Gesamtwert von rund 6,7 Milliarden Euro erreicht.

Probleme seien aber die hohen Energiekosten und der Fachkräftemangel. Dieser beginne schon bei den Auszubildenden, sagte Handwerkskammer-Sprecherin Marina Litterscheid dem SWR (Audio). So gebe es noch 124 offene Lehrstellen, die nicht besetzt werden könnten. Das seien drei Mal mehr als 2019.

STAND
AUTOR/IN
SWR