STAND

Eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen hat laut Polizei in Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) einen 33 Jahre alten Mann brutal zusammengeschlagen. Die tatverdächtigen Schläger werden jetzt gesucht.

Der Polizei zufolge hatte der 33-Jährige zusammen mit zwei Männern und einer Frau im Kurpfalzzentrum in Leimen gemeinsam Alkohol getrunken. Dann erschienen die Jugendlichen und es kam zunächst zu einem verbalen Streit.

Mann ging zu Boden und blieb bewußtlos liegen

Dann, so die Polizei, seien die Jugendlichen mit Fäusten auf den 33-Jährigen losgegangen. Der Mann ging daraufhin zu Boden, schlug mit dem Kopf auf und blieb bewusstlos liegen.

Begleiter des Opfers gingen dazwischen

Die Jugendlichen sollen aber weiter auf ihn eingeschlagen haben. Die Begleiter des Mannes seien dann dazwischen gegangen. Sie wurden dabei leicht verletzt.

Jugendliche geflohen, Polizei ermittelt

Die Jugendlichen seien dann geflohen. Der 33-Jährige kam ins Krankenhaus. Im Rahmen einer Fahndung kontrollierte die Polizei mehrere Personen in der Nähe des Tatorts. Ob diese Personen etwas mit der Schlägerei zu tun hatten, wird ermittelt.

Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung hat die Polizei eine dreiköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet und bittet um Zeugenhinweise.

STAND
AUTOR/IN