Heidelberger Schlossbeleuchtung stößt nach zweijähriger Coronapause auf große Publikumsresonanz (Foto: SWR)

Farbenfrohes Lichtspektakel

70.000 Menschen bestaunen Heidelberger Schlossbeleuchtung

STAND

Nach zweijähriger, coronabedingter Zwangspause ist die traditionelle Heidelberger Schlossbeleuchtung am Samstagabend auf große Publikumsresonanz gestoßen.

Das spektakuläre Farbenspiel der Heidelberger Schlossbeleuchtung soll an die Zerstörung des Schlosses im Jahr 1693 erinnern, als Truppen des Sonnenkönigs Louis XIV. das Gebäude mit Schießpulver in Schutt und Asche legten. Minutenlang war das Schloss am Samstagabend in tiefes Rot getaucht. Später gab es ein stimmungsvolles Feuerwerk am nächtlichen Himmel über dem Neckar.

70.000 Besucher genossen das Farbspektakel

Nach Angaben des Veranstalters, der Heidelberg Marketing GmbH, kamen nach der zweijährigen, coronabedingten Zwangspause deutlich mehr Menschen zur Heidelberger Schlossbeleuchtung als gewöhnlich. Von 70.0000 Besuchern ist die Rede. Wegen des großen Andrangs hatte die Polizei sowohl die Ufer- als auch die Neuenheimer Landstraße bis hin zur Alten Brücke sperren müssen.

Kleine Snacks und Sekt beim Picknick am Neckarufer

Auf der Neckarwiese hatten es sich unterdessen zahlreiche Gruppen auf Picknickdecken gemütlich gemacht. Freie Rasenflächen waren kaum mehr zu sehen. Viele hatten kleine Snacks dabei und stießen mit Sektgläsern an. Nach Angaben der Polizei feierten die Menschen friedlich, es kam zu keinerlei Zwischenfällen.

"Heidelberg lebt wieder!"

Nach einer langen Durststrecke gebe es "endlich wieder die Schlossfestspiele", war vielerorts zu hören. Die Menschen genossen sichtlich das Farbspektakel am Himmel.

Kulinarische Leckereien in der Altstadt

Als Ausgleich für die zweijährige Unterbrechung hatten die Organisatoren bereits tagsüber für ein kulinarisches Angebot an verschiedenen Altstadt-Plätzen gesorgt, auch war auf der Nepomuk-Terrasse ein kleiner Biergarten errichtet worden. Hautnah am Geschehen dran waren viele Zuschauer zudem auf einem Schiff der "Weissen Flotte".

Die nächsten Schlossbeleuchtungen sind für den 9. Juli und 3. September geplant.

Mehr zum Thema

Heidelberg

Branche am Abgrund Heidelberger Souvenirhändler in der Krise

Eigentlich ist Heidelberg eine Touristen-Hochburg, aber seit Corona sind die Besucherzahlen massiv gesunken. Die Souvenirläden bringt das an den Rand des Ruins.  mehr...

Mannheim

Europäische Union fördert Umweltschutz Klimaneutralität bis 2030: Mannheim und Heidelberg werden EU-Modellstädte

Mannheim und Heidelberg wollen bis 2030 klimaneutral werden. Sie sind für ein Modellprojekt der Europäischen Union ausgewählt worden - aus rund 360 Städten in ganz Europa.  mehr...

STAND
AUTOR/IN