STAND

Kinder lieben Halloween – nicht nur in den USA. Wegen der Corona-Pandemie rät das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises jetzt, in diesem Jahr darauf zu verzichten.

Ein Sprecher des Gesundheitsamtes sagte dem SWR, es gebe mehrere Gründe, in diesem Jahr aufs Feiern von Halloween zu verzichten. Am Abend des 31. Oktober ziehen die Kinder traditionell in Gruppen von Haus zu Haus und fordern von den Bewohnern Süßigkeiten ein. Dadurch, so das Gesundheitsamt – könne es zu nicht nachvollziehbaren Infektionsketten kommen. So ließe sich bei einem etwaigen Corona-Ausbruch nachträglich nicht mehr mit Sicherheit feststellen,  welche Kinder wo mit wem in Kontakt gekommen seien.

Mögliche Kontaktinfektion

Zum anderen sieht das Gesundheitsamt aber auch das Risiko möglicher Kontaktinfektionen. So würden die Kinder ihre Süßigkeiten häufig in einer gemeinsamen Tüte aufbewahren, in die alle hineingreifen. Von einer ausreichenden Handhygiene könne dabei nicht ausgegangen werden. Auch Halloween-Partys von Jugendlichen und Erwachsenen seien aus epidemiologischer Sicht nicht sinnvoll.

Grünen-Politiker gegen Klingeltouren Halloween in Corona-Zeiten: BW-Gesundheitsminister appelliert an Eltern

Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen steigt in Baden-Württemberg weiter und weiter. Immer mehr Regionen gelten als Risikogebiete. Wie passt da Halloween dazu? Eher gar nicht, findet der Gesundheitsminister.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN