Mannheim

Geldstrafe wegen Missbrauchs des Notrufs

STAND

Das Amtsgericht Mannheim hat einen Mann wegen Missbrauchs des Notrufs zu einer Geldstrafe von 400 Euro verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er in zwei Fällen die Notrufnummer 110 missbraucht haben soll. Laut einem Gerichtssprecher hatte der Angeklagte im Juni 2020 zunächst in einer Arztpraxis einen polizeilichen Platzverweis erhalten. Diesen wollte er nicht akzeptieren, weshalb er die Notrufnummer wählte, um sich zu beschweren.

STAND
AUTOR/IN