Täter auf der Flucht

Geldautomat in Rauenberg gesprengt

STAND

Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen einen Geldautomaten in Rauenberg (Rhein-Neckar-Kreis) gesprengt. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach den Tätern.

Gegen 3:30 Uhr hatten Anwohner in Rauenberg einen lauten Knall gehört. Daraufhin alarmierten sie die Polizei. Die noch unbekannten Täter waren laut Polizei unmittelbar nach der Sprengung mit einem dunklen, PS-starken Fahrzeug in Richtung A6 und von dort möglicherweise in Richtung Mannheim/Frankfurt geflüchtet.

In der Nacht zu Freitag wurde ein Geldautomat in Rauenberg gesprengt (Foto: René Priebe)
René Priebe

Fahndung nach Tätern

Nach den Tätern werde derzeit mit einem Großaufgebot gefahndet, sagte ein Polizeisprecher dem SWR. Dabei war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Gesprengter Geldautomat - Hoher Sachschaden

Wie die Täter den Automaten sprengten, sei derzeit noch unklar, so die Polizei. Auch, ob sie Geld erbeuten konnten, steht noch nicht fest. Durch die Explosion entstand jedoch ein hoher Schaden am Gebäude: Die Polizei schätzt ihn auf rund 100.000 Euro.

In den letzten Wochen wurden in der Region immer wieder Geldautomaten gesprengt, zuletzt in Viernheim und Brühl.

Mannheim

Lauter Knall in der Nacht Unbekannte sprengen Geldautomat in Viernheim

Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag einen Geldautomaten im Viernheimer Rhein-Neckar-Zentrum (Kreis Bergstraße) bei Mannheim gesprengt. Zeugen hatten einen lauten Knall gehört.  mehr...

Brühl

Polizei fahndet nach Tätern Geldautomat in Brühl gesprengt

Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Brühl (Rhein-Neckar-Kreis) gesprengt. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot. Erst im März hatten Unbekannte in Schwetzingen zugeschlagen.  mehr...

Schwetzingen

Rund 100.000 Euro Beute Unbekannte sprengen Geldautomaten in Schwetzingen

In Schwetzingen sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Geldautomaten gesprengt worden. Die Täter erbeuteten rund 100.000 Euro, und auch der Sachschaden ist beträchtlich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN