Mannheim

Drei Verletzte nach Gefahrgutaustritt im Rheinauhafen

STAND

Im Mannheimer Rheinauhafen hat es am Mittwochmorgen einen Gefahrgutunfall gegeben. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei trat aus dem Gelände einer Firma beim Umschlag eine Chemikalie in Form einer weißen Wolke aus. Offenbar handelte es sich um Salzsäure. Drei Beschäftigte eines benachbarten Unternehmens mussten wegen Augenreizungen und Atembeschwerden behandelt werden. Die Ursache für den Produktaustritt ist unklar. Die Feuerwehr konnte vor Ort keine erhöhten Messwerte feststellen. Während des Einsatzes wurden die umliegenden Straßen zeitweise gesperrt.

STAND
AUTOR/IN