Mannheim

Autofahrer hat doppeltes Pech

STAND

Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat in der Nacht zum Samstag in Mannheim-Feudenheim doppeltes Pech gehabt. Laut Polizei würgte der junge Autofahrer beim Ausfahren aus einer Tiefgarage den Motor ab - und zwar genau in dem Moment, als sich das Rolltor senkte. Als er wieder anfuhr, verkratzte das Tor sein Autodach. Danach unterlief ihm der nächste Fahrfehler: Die Räder seines Wagens drehten durch und das Auto rollte rückwärts gegen das nun wieder geschlossene Garagentor. Dabei wurde auch noch die Heckscheibe des Wagens verkratzt. Der Gesamtschaden liegt bei rund 5.000 Euro. Das Garagentor ist nicht mehr funktionstüchtig.

STAND
AUTOR/IN