STAND

Eine 74-jährige Frau fuhr in der Mannheimer Innenstadt einer Straßenbahn hinterher - und das so konsequent, dass sie ihr durch einen Straßenbahntunnel folgte. Ihr Ausflug endete mit einer Bergungsaktion der RNV.

Die 74-jährige Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis war am Donnerstagmorgen mit ihrem Auto in der Mannheimer Innenstadt unterwegs. Nach Angaben der Polizei folgte die Frau dabei offenbar einer Straßenbahn, obwohl sie ortskundig ist. Sie fuhr in die Straße zwischen den Quadraten D6 und E6, für Autos eigentlich eine Sackgasse. Doch die Dame folgte den Gleisen weiter, fuhr in den Straßenbahntunnel und schadlos hindurch.

Fehlendes Schotterbett stoppt die Frau

Von der Haltestelle Rheinstraße und an der Dalbergstraße vorbei blieb sie im Schotterbett der Gleise. Erst kurz vor dem MVV-Hochhaus kam die Frau zum Stehen: Dort fehlt das Schotterbett und das Auto blieb auf den Gleisen liegen.

Nach Angaben der Polizei seien "wie durch ein Wunder" weder Schaden an den Gleisen, noch im Tunnel entstanden. Am Auto der 74-Jährigen riss die Ölwanne auf und es musste von der RNV geborgen werden. Vermuteter Schaden: 1.000 Euro.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN