Mutmaßlicher Ladendieb

Filmreife Flucht endet in Mannheimer Krankenhaus

STAND

In Mannheimer Stadtteil Wohlgelegen hat die filmreife Flucht eines mutmaßlichen Ladendiebs im Krankenhaus geendet. Um zu entkommen, war der Mann aus dem Fenster gesprungen.

Nach Polizeiangaben hatte ein Supermarkt-Detektiv den 39-Jährigen beim Stehlen erwischt: Demnach hatte der Mann Lebensmittel in seinen Rucksack gepackt und war gegangen, ohne zu bezahlen. Der Supermarkt-Detektiv sprach den Mann an und nahm ihn in sein Büro im ersten Stock mit.

Ladendieb flieht aus dem Fenster

Als der Detektiv die Polizei verständigte, sprang der 39-Jährige aus dem offenen Fenster auf ein Vordach, beschädigte dabei die Leuchtschrift einer Apotheke, rutschte auf einen abgestellten Anhänger und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei verletzte sich der Mann so stark, dass er sich nur noch kriechend fortbewegen konnte. Er kroch bis zu einem Einkaufswagen, den er dann als Gehhilfe verwendete. Anschließend versteckte er sich hinter einem Glascontainer. Dort fanden ihn die Beamten.

Zur Operation ins Krankenhaus gebracht

Der Mann musste im Krankenhaus operiert werden. Nach Angaben der Polizei wird gegen ihn wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt. Er ist demnach schon häufiger wegen gleicher Delikte aufgefallen.

Mannheim

Drogen-Razzia in Mannheim und Viernheim Zwei mutmaßliche Drogendealer festgenommen

Die Polizei ermittelt schon länger gegen eine Gruppe, die in Mannheim und Viernheim mit Drogen dealen soll. Zwei Verdächtige konnten jetzt festgenommen werden.  mehr...

Weinheim

Wie geht es den Welpen? Polizei stoppte Welpentransport in Ladenburg

Sieben Welpen wurden am Sonntag völlig verdreckt aus einem Transporter gerettet. Eine Zeugin hatte die Polizei gerufen, weil sie vier Verdächtige mit Hundeboxen entdeckt hatte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN