STAND

Die Feuerwehr hat Samstagfrüh einen Brand im obersten Stock eines Mehrfamilienhauses in Mannheim-Käfertal gelöscht. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, seien 14 Personen aus dem Haus in Sicherheit gebracht worden – zuvor war die Rede von elf geretteten Personen gewesen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Rhein Neckar Verkehr GmbH (RNV) stellte laut Polizei einen Wärme-Bus zur Verfügung, damit die Bewohner nicht vor dem Haus in der Kälte stehen mussten. Da das Haus wegen Einsturzgefahr unbewohnbar ist, müssen die Bewohner jetzt woanders untergebracht werden. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf rund 250.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

STAND
AUTOR/IN