STAND
AUTOR/IN

In Mannheim werden regelmäßig Feldhamster ausgewildert. Am Donnerstag wurden zehn Hamster auf Feldern in Mannheim-Straßenheim freigelassen.

Bei dem Mannheimer Auswilderungsprojekt wurden seit 2008 insgesamt schon 1.700 Hamster freigelasssen. Die meisten in Straßenheim, weil hier die Felder Nahrung und Schutz für die Tiere bieten. Allein hier gibt es bereits über 60 Hamsterbauten, in der ganzen Stadt sind es etwa 130. Feldhamster sind vom Aussterben bedroht.

Bau der SAP Arena war Auslöser für Projekt

Das Projekt war Auflage für den Bau der SAP Arena, weil dadurch Lebensräume von Feldhamstern zerstört worden waren. Für das Wiederansiedlungsprojekt ist die Stadt Mannheim gemeinsam mit dem Naturschutzreferat des Regierungspräsidiums Karlsruhe verantwortlich.

Der Biologe und Experte für Feldhamster Ulrich Weinhold vom Institut für Faunistik aus Heiligkreuzsteinach führt mit seinem Team die Aufzuchtstation im Heidelberger Zoo. Er koordiniert auch die Wiederansiedlung der Hamster in Mannheim.

Wildtier des Jahres 2016 Bedrohte Tierart: der Feldhamster

Im Heidelberger Zoo werden Feldhamster gezüchtet - und dann ausgewildert. Für die Tiere ist dieser Schritt nicht ungefährlich.  mehr...

natürlich! SWR Fernsehen RP

Heidelberger Zoo züchtet die Hamster

2021 sollen in Mannheim insgesamt 180 Hamster ausgesetzt werden. Sie stammen alle aus der Aufzucht des Heidelberger Zoos. Die Population ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Die Stadt bewertet die Wiederansiedlung der Hamster in Mannheim als gelungen.

Rhein-Neckar-Gebiet Vom Aussterben bedrohte Feldhamster haben Babys

Feldhamster sind vom Aussterben bedroht. Aufwendige Erhaltungsprogramme wollen die Tiere schützen. Im Rhein-Neckar-Gebiet haben ausgesetzte Hamster jetzt Nachwuchs bekommen.  mehr...

In Mannheim bewirtschaften mehrere Landwirte auf rund 130 Hektar ihre Ackerflächen so, dass der Feldhamster dort einen geeigneten Lebensraum findet. Sie arbeiten im Auftrag der Naturschutzbehörden der Stadt Mannheim und des Regierungspräsidiums Karlsruhe.

Umweltbürgermeisterin Diana Pretzell und Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder bei der Auswilderung in Mannheim-Straßenheim.  (Foto: SWR)
Umweltbürgermeisterin Diana Pretzell und Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder.

Bei der Auswilderung am Donnerstag haben sich auch Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder und Umweltbürgermeisterin Diana Pretzell in Mannheim-Straßenheim über das Artenschutzprojekt informiert.

STAND
AUTOR/IN