Verdacht der fahrlässigen Tötung

13 Corona-Tote: Ermittlungen gegen Pflegeheimbetreiber in Mannheim

STAND

Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt gegen den Betreiber eines Mannheimer Pflegeheims unter anderem wegen fahrlässiger Tötung. Dort waren nach einem Corona-Ausbruch 13 Menschen gestorben.

Haus am Park, BeneVit Pflegeheim in Mannheim (Foto: SWR, Dagmar Kwiatkowski)
Haus am Park, BeneVit Pflegeheim in Mannheim Dagmar Kwiatkowski

Dass die Behörde gegen den Betreiber des Pflegeheims "Haus am Park" in Mannheim-Neckarau ermittelt, teilte das baden-württembergische Sozialministerium dem Mannheimer SPD-Landtagsabgeordneten Boris Weihrauch auf dessen Anfrage hin mit. Bei einem Corona-Ausbruch waren in dem Heim laut Ministerium 13 Bewohner gestorben. Das sind vier Tote mehr, als bisher bekannt war.

Staatsanwaltschaft Mannheim bestätigt Ermittlungen

Am Montagnachmittag bestätigte die Staatsanwaltschaft dem SWR, dass sie wegen Verdachts von Straftaten gemäß dem Infektionsschutzgesetz sowie wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung gegen Verantwortliche des Pflegeheims ermittelt.

Heimbetreiber: Erst am Nachmittag über Ermittlungen unterrichtet

Die Leitung des Pflegeheims erklärte gegenüber dem SWR, sie sei auf eigene Nachfrage am Montagnachmittag von der Staatsanwaltschaft darüber informiert worden, dass Ermittlungen aufgenommen wurden. Über weitere Details sei sie nicht unterrichtet worden.

Nahmen drei positiv Getestete am Herbstfest im Pflegeheim teil?

Im Fokus der Ermittlungen steht offenbar ein Herbstfest im Garten des Pflegeheims am 10. Oktober. Daran nahmen offenbar drei zuvor positiv auf Corona getestete Bewohner teil. Das hatte die Einrichtungsleitung laut Ministerium bisher bestritten.

Mannheimer Gesundheitsamt nicht über positive Tests informiert

Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim sei über die Positivtests tagelang nicht informiert worden, so das Ministerium. Das Gesundheitsamt spricht von "pflichtwidrigem Verhalten der Einrichtungsleitung", weil sich so das Virus in dem Heim verbreiten konnte - mit tödlichen Folgen für 13 Bewohner.

"Wenn sich die Einrichtungsleitung etwas zu Schulden hat kommen lassen, muss das strafrechtlich geahndet werden. Gerade ältere Menschen in den Pflegeheimen müssen in einer Pandemie besonders geschützt werden."

Rechtsamt der Stadt stellt Strafanzeige

Das Rechtsamt der Stadt Mannheim stellte daraufhin Mitte November bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen den Heimbetreiber.

Mössingen

Nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Mössingen 2G-Regel in Pflegeeinrichtung - BeneVit stellt Beschäftigte frei

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Mössingen (Kreis Tübingen) zieht der Betreiber BeneVit Konsequenzen. Ab Dezember werden ungeimpfte Mitarbeitende freigestellt.  mehr...

Mannheim

Maßnahme nach Corona-Ausbruch Nur noch genesene und geimpfte Mitarbeiter im Mannheimer Pflegeheim

In dem Pflegeheim "Haus am Park" in Mannheim-Neckarau hatte es Mitte Oktober einen Corona-Ausbruch gegeben. Jetzt werden nur noch genesene und geimpfte Mitarbeiter eingesetzt.  mehr...

Corona-Krise Besuch bei Oma und Opa: Das solltet ihr beachten

Im Frühjahr hieß es: „Bring Corona nicht zur Oma!“ Jetzt sind die Infektionszahlen höher denn je. Wie können wir ältere Familienangehörige im Moment und in der anstehenden Advents- und Weihnachtszeit besuchen, ohne eine Covid-19-Infektion zu riskieren?  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Krankenhäuser besorgt wegen Personalausfällen

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN