FCK-Legende und WM-Held von 1954 Horst Eckel (im Bild steht er in seinem Trophäen-Zimmer und Präsentiert den WM-Ball von 1954) ist am Freitag (03.12.2021) gestorben (Foto: IMAGO, imago/HJS)

Fußball-Weltmeister von 1954 starb am 3. Dezember 2021

Nachlass von Horst Eckel: Hoffnung auf Geld aus Versteigerung für Witwe

STAND

Die Tochter von Fußballweltmeister Horst Eckel braucht Geld für die Pflege ihrer Mutter. Das gab sie am Dienstag in Mannheim bekannt. Eckels Nachlass soll versteigert werden.

Die angekündigte Versteigerung des Erbes ihres Vaters Horst sei "unausweichlich", sagte Dagmar Eckel mit Bezug auf die Bedürftigkeit ihrer Mutter Hannelore (85). "Ich kann Kritik nicht verhindern. Es ist sehr emotional für mich und eine Sache des Stolzes", sagte sie auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Mannheim.

Dagmar Eckel  (Foto: SWR)
Dagmar Eckel, Tochter des 54-Weltmeisters Horst Eckel, am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur Versteigerung des Nachlasses in Mannheim

"Mich kann Negatives aber nicht erschüttern. Ich kann es nicht stemmen, ich muss die Dinge verkaufen. Ich habe ein reines Gewissen."

Video herunterladen (11,2 MB | MP4)

Versteigerung am 9. November zunächst bei Privatauktion

Der Nachlass des Fußball-Weltmeisters von 1954, Horst Eckel, wird am 9. November bei einer sogenannten Privatauktion des Agon-Verlags versteigert. An diesem Termin können sich den Angaben zufolge Institutionen oder Bewerber direkt beim Auktionator melden, der dann die Liquidität der Interessenten prüft.

Der ehemalige Fussballspieler Horst Eckel sitzt in seinem Haus vor einem Regel mit Pokalen und weiteren Erinnerungen.  (Foto: dpa Bildfunk, Uwe Anspach)
Horst Eckel war bekannt als "Held von Bern", wo die Nationalmanschaft den ersten Weltmeistertitel für Deutschland gewann Uwe Anspach

Familie Eckel hofft auf 280.000 Euro Erlös

Sollte das Erbe Eckels mit über 500 Einzelstücken bei dieser Auktion nicht wie gewünscht komplett an einen Bieter gehen, werden die Stücke zehn Tage später (am 19. November) noch einmal einzeln angeboten, bei einer Versteigerung in einem Mannheimer Hotel. Als Erlös erhofft sich die Familie Eckel 280.000 Euro.

Fußballschuhe von Horst Eckel für Versteigerung aus WM-Finale 1954 (Foto: SWR)
Teil des Horst-Eckel-Nachlasses: Eckels Fußball-Schuhe aus dem Finale der Weltmeisterschaft 1954, das Deutschland gegen Ungarn mit 3:2 gewann

"Alles geht den Weg nach dem Willen meines Vaters. Papa hat gesagt Gegenstände sind Gegenstände und Menschen sind Menschen. Es geht darum, die Zukunft meiner Mama zu sichern", sagte Dagmar Eckel. Große Auslagen seien nötige Umbauarbeiten am elterlichen Haus und Pflegekosten.

"Geld aus Versteigerung landet auf Konto meiner Mutter"

Dagmar Eckel sagte weiter: "Es ist wohl durchdacht und der richtige Weg für die Familie. Jeder finanzielle Hintergrund schwindet irgendwann. Es wird nicht mehr reichen. Das Geld aus der Versteigerung landet komplett auf dem Konto meiner Mutter." Dagmar Eckel hat nach eigener Aussage den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den FCK vorab informiert. "Ich wollte eine ehrliche Art und Weise", sagte Eckel.

Trikot von Horst Eckel von der Nationalmannschaft bei der WM 1954 im Fußballmuseum (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Ina Fassbender/dpa | Ina Fassbender)
Das original Trikot von Horst Eckel neben seinem Konterfei in der Ausstellung zur Weltmeisterschaft von 1954 im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund picture alliance / Ina Fassbender/dpa | Ina Fassbender

Eckel-Trikot bislang in Fußballmuseum in Dortmund

Zu den Stücken der Versteigerung gehört auch Eckels Finaltrikot von 1954, das derzeit noch im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt ist. Eckel hat den bis 2025 laufenden Leihvertrag mit dem Fußballmuseum gekündigt.

Fußballmuseum: "Erwerb des Nachlasses kommt wohl nicht in Frage"

Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums, hatte davon am Montagabend überraschend durch ein Schreiben von Dagmar Eckel erfahren. Er teilte mit, man prüfe derzeit den Sachverhalt.

"Unabhängig davon kann ich schon jetzt sagen, dass der Erwerb des gesamten Nachlasses für das Deutsche Fußballmuseum in Anbetracht des veranschlagten Startpreises der Auktion wohl nicht infrage kommt."

Laut Dagmar Eckel gehen "Herzensstücke", wie Briefe des damaligen Bundestrainers Sepp Herberger nicht in die Versteigerung. Eckel war am 3. Dezember 2021 im Alter von 89 Jahren gestorben.

Mehr zu Horst Eckel

Kaiserslautern

Tochter Dagmar Eckel exklusiv im Interview Familie versteigert Nachlass von Fußball-Legende Horst Eckel

Am 03. Dezember 2021 starb Fußball-Weltmeister Horst Eckel. Seine Familie plant im November eine Auktion von Gegenständen aus dem Besitz der FCK-Legende. SWR Sport hat Tochter Dagmar Eckel exklusiv getroffen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz SWR Aktuell

Mannheim

Startpreis: 280.000 Euro Nachlass von Fußball-Legende Horst Eckel soll in Mannheim versteigert werden

Er war einer der letzten Helden von Bern: Fußball-Legende Horst Eckel. Im vergangenen Dezember ist er gestorben, jetzt soll sein Nachlass in Mannheim versteigert werden.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Bruchmühlbach-Miesau

Gespräche zwischen Familie und Ortsgemeinde Einigkeit um Ehrengrab für Horst Eckel

Fußball-Weltmeister Horst Eckel bekommt ein Ehrengrab in seinem Heimatdorf Vogelbach. Ortsgemeinde und Familie haben sich über Details geeinigt.

Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR