Draussenschule Ladenburg (Foto: SWR)

Büffeln mit Frischluft

Unterricht in der Natur: Draußenschule Ladenburg

STAND

Schülerinnen und Schüler müssen in Ladenburg nicht mehr auf besondere Projektwochen warten: In der Draußenschule gibt es Unterricht unter freiem Himmel.

Frischluftzufuhr ist gefragter denn je an den Schulen im Land. Egal ob Stoßlüften oder Filteranlagen. Frische Luft fördert das Lernen. Außerdem sinkt die Gefahr einer Corona-Infektion unter freiem Himmel natürlich deutlich.

Die Draußenschule in Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) ist pünktlich zum Schuljahresbeginn an den Start gegangen. Insgesamt 25 Mädchen und Jungen werden in der freien Ganztagsgrundschule am Waldpark jahresübergreifend unterrichtet.

Unterricht im Schulgebäude und im Freien

Der Unterricht findet im Klassenzimmer, aber auch draußen statt. Denn auch hier kann Unterricht natürlich schon wegen der Witterungsbedingungen nicht immer im Freien stattfinden. Laut Schulleiterin Caolin Rückert kommt die Draußenschule besonders Kindern entgegen, die in Bewegung und Handlung besser lernen.

Schule draußen - Ladenburg am Waldpark (Foto: SWR)
Schulleiterin Carolin Rückert

Fortführung von Wald- und Naturkinderkärten

Die Lernform sei die konsequente pädagogische Fortführung von Wald- und Naturkindergärten auf Schulebene, so Rückert weiter. Man könne nicht permanent draußen sein, versuche aber täglich in die Umgebung oder Natur zu gehen. In der Schule gebe es außerdem drei Räume - auch Luftfilter sind in der Draußenschule bereits vorhanden.

Baden-Württemberg

Präsenzunterricht und Tests statt Quarantäne Schulstart unter Corona-Bedingungen: So lief der erste Schultag nach den Ferien

In Baden-Württemberg hat am Montag für 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr begonnen. Der Unterricht soll auch bei steigenden Infektionszahlen in Präsenz stattfinden.  mehr...

Schulstart Mannheim: Mit Corona-Regeln und ohne Luftfilter

Luftfilter gelten als wichtiger Baustein für den sicheren Schulbetrieb im Klassenzimmer. Laut einer Sprecherin der Stadt Mannheim sind bislang 42 Geräte bestellt worden. Allerdings sollen in sie erst jetzt in den Räumen aufgestellt werden, die nicht gut gelüftet werden können. Geliefert wurden die Geräte noch nicht, da Lieferfristen nicht eingehalten wurden.

Zudem seine Fördergelder für weitere 700 Geräte sind bereits beantragt, so die Stadt. Corona-Infizierte Kinder gehen in diesem Schuljahr nach aktuellem Stand für 14 Tage in Quarantäne, Kontaktpersonen müssen sich fünf Tage testen lassen, können aber bei negativem Testergebnis weiter am Unterricht teilnehmen.

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten Diese Corona-Regeln gelten zum Schulstart in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg hat die Schule wieder begonnen. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es, wie im vergangenen Schuljahr, wieder einige Corona-Regeln zu beachten.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Bundesweit fast 96.000 Neuinfektionen binnen eines Tages

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR