Die Polizistin Sandra Köhler aus Heppenheim startet einen 400 Kilometer langen Spendenlauf zugunsten der Flutopfer im Ahrtal (Foto: Polizeipräsidium Südhessen)

400 Kilometer zugunsten der Flutopfer im Ahrtal

Polizistin aus Heppenheim startet Spendenlauf

STAND

Eine Polizistin aus Heppenheim (Kreis Bergstraße) ist am Samstag zu einem 400 Kilometer langen Spendenlauf zugunsten der Flutopfer im Ahrtal gestartet.

Am Samstagvormittag hat Polizeivizepräsident Rudi Heimann (rechts im Bild) Sandra Köhler auf eine über 400 Kilometer lange Reise verabschiedet. Für die Polizeibeamtin beginnt damit eine ganz besondere Wanderung quer durch Hessen. Mit dem Lauf möchte die 48-Jährige Spenden zugunsten der Flutopfer im Ahrtal sammeln.

"Die Menschen dort leiden noch immer unter den drastischen Folgen der Flutkatastrophe."

In 19 Etappen führt der Weg von Hauptkommissarin Sandra Köhler über Frankfurt, Wiesbaden, Gießen und Fulda bis nach Kassel. Sie orientiere sich bei ihrer Route an den Polizeipräsidien in Hessen, erklärte die Polizistin. Auf den ersten Kilometern ihrer Reise vom Polizeipräsidium bis zum Oberwaldhaus wurde Sandra Köhler von Kolleginnen und Kollegen begleitet. Sie arbeitet beim Erkennungsdienst der Polizeidirektion Bergstraße in Heppenheim.

Polizeibeamtin hofft auf zahlreiche Spendengelder

Die 48-Jährige hofft, mit der Aktion möglichst viele Spenden für die Betroffenen sammeln zu können. Die Spendenaktion wird durch die Präsidien, an denen Sandra Köhler einen Stopp einlegt, auf den Social Media Plattformen medial begleitet. Unter dem Verwendungszweck "Wanderherz" können Bürgerinnen und Bürger die Aktion unterstützen.

Flutkatastrophe zerstörte rund 9000 Gebäude an der Ahr

Bei der Flutkatastrophe vor einem Jahr waren mindestens 135 Menschen im nördlichen Rheinland-Pfalz ums Leben gekommen, darunter 134 im Ahrtal. Über 750 Menschen wurden verletzt. Auf einer Länge von 40 Kilometern an der Ahr wurden Straßen, Brücken, Schienen, Gas-, Strom- und Wasserleitungen und rund 9000 Gebäude zerstört oder schwer beschädigt.

Freiburg

Freiburg Schüler läuft von Freiburg nach Hamburg und sammelt 30K!

1.120 Kilometer war ein 16-Jähriger unterwegs - zu Fuß. Und das aus einem besonderen Anlass.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Denis Holub sammelt über 30.000 Euro für Kinderhilfswerk

Mit seiner Aktion "Denis läuft quer" hat der 16-jährige Breisacher bundesweit Schlagzeilen gemacht. Denis lief einmal quer durch Deutschland. Jeden Tag lief der Langstreckenläufer im Durchschnitt 1,7 Marathonläufe. Seine Mutter Ana-Luiza Firlus hat ihn auf seinen Etappen mit begleitet, allerdings mit dem Auto. Mit der Aktion unterstützt der Jugendliche das internationale Kinderhilfswerk "Mary's Meals", für das er insgesamt 31.761 Euro Spenden gesammelt hat. In der Landesschau erzählt Denis gemeinsam mit seiner Mutter über die Idee und seine Motivation für seinen Spendenlauf.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR