Uniklinikum Mannheim

Gute Chancen für Leberkrebs-Patienten

STAND
AUTOR/IN

Die Zahl der Leberkrebs-Erkrankungen steigt seit Jahren. Die gute Nachricht: An spezialisierten Krankenhäusern wie dem Mannheimer Uniklinikum kann 90 Prozent der Betroffenen geholfen werden.

Chefarzt Christoph Reißfelder steht im Operationssaal des Mannheimer Uniklinikums. Vor ihm auf dem Behandlungstisch liegt ein 72 Jahre alter Patient, der unter einem 15 Zentimeter großen Lebertumor leidet. "Der Mann", sagt Christoph Reißfelder, "hat keine Schmerzen gehabt. Das ist leider bei vielen Tumoren so, dass sie keine direkten Probleme verursachen."

Schlechte Prognosen

Ursprünglich wurde dem Patienten von seinem Arzt gesagt, dass man nur noch eine palliative Therapie machen könne - dann hätte der Mann wohl nur noch ein Jahr zu leben gehabt. In Mannheim konnte man ihn dann allerdings doch operieren. Jetzt hat er die Chance, wieder gesund zu werden.

Auf dem Bildschirm im OP der Uniklinik Mannheim ist ein Lebertumor zu sehen (Foto: SWR)
Die Krebs-Operation wird über einen Monitor überwacht

Eine noch schlechtere Überlebens-Prognose hatte Patrik Hust, bevor er operiert wurde. Der 53-Jährige kam nach seiner Diagnose in die Zweitmeinungs-Sprechstunde ans Uniklinikum Mannheim. 

"Die erste Diagnose war nicht sehr gut für mich. Der Arzt hat gesagt, der Tumor sei nur sehr selten zu operieren, eher gar nicht.“

Der Arzt gab ihm gerade noch sechs Monate zu leben. Mittlerweile wurde sein Tumor entfernt, so dass er eine Überlebens-Chance von fünf Jahren oder sogar länger hat.

Risikofaktoren: Hepatitis, Alkohol und Übergewicht

Die wichtigsten Ursachen für Leberkrebs sind Hepatitis, Alkoholmissbrauch und Übergewicht – und die Fallzahlen steigen seit Jahren. "Wir müssen wohl damit rechnen," sagt Christoph Reißfelder, "dass sich die Zahlen in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln werden."

Leber kann sich regenierieren

Zum Glück ist die Leber ein Organ, das sich regenerieren kann – deshalb ist in den meisten Fällen auch eine Operation möglich. "Wenn der Rest der Leber gesund ist, kann man fast 80 Prozent des Organs entfernen – der Rest wächst dann nach. Und wenn man den kompletten Tumor entfernen kann, ist die Chance, dass es nicht wieder kommt, eigentlich sehr gut."

Mehr zum Thema

So bleibt Ihre Leber gesund!

Die Leber filtert Gift- und Abfallstoffe aus dem Blut. Wenn sie nicht richtig funktioniert, kann das schlimme Folgen haben. Wir zeigen, wie eine erkrankte Leber behandelt werden kann.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Hepatitis-Sprechstunde

Eine chronische Leberentzündung ist eine gefährliche Erkrankung. Beschwerden treten erst so spät auf, dass die Leber oft irreparabel geschädigt ist. Aber Sie können sich schützen!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN