STAND

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat erstmals Strafbefehle wegen Verstößen gegen das Infektionsschutz-Gesetz beantragt. Unter den Beschuldigten ist auch ein 20-Jähriger aus Heidelberg.

Laut Staatsanwaltschaft hatte der mit dem Corona-Virus infizierte junge Mann trotz häuslicher Quarantäne seine Wohnung verlassen und sich ins Freie begeben. Weitere Strafbefehle wurden gegen 15 Personen erlassen, die sich am vergangenen Freitag im öffentlichen Raum getroffen haben sollen und dabei von der Polizei kontrolliert wurden.

"Kein Bagatelldelikt"

Der Mannheimer Polizeipräsident Andreas Stenger sagte, mit den Strafbefehlen zeige man, dass die Missachtung der Regeln kein Bagatelldelikt sei, sondern eine Straftat.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN