STAND

Die Dossenheimer Grundschüler sollen sich jetzt selbst per Nasenabstrich auf Corona testen. Die Selbsttests gibt es von der Gemeinde - durchführen sollen es die Eltern.

Regelmäßige Corona Selbst- und Schnelltests sollen helfen, die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen. Die Gemeinde Dossenheim im Rhein-Neckar-Kreis macht es vor: Die beiden Grundschulen Kurpfalz- und Neubergschule haben Dienstag schon mit den Selbsttests für Schülerinnen und Schüler begonnen.

Corona-Selbsttests an der Neuberg- und Kurpfalzschule in Dossenheim (Foto: SWR)
Vor Ostern sollen sich die Grundschülerinnen und Grundschüler der Neubergschule in Dossenheim viermal testen.

In die Neubergschule sind am Dienstag alle 211 Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal frisch getestet von den Eltern zum Unterricht erschienen. Denn die Gemeinde Dossenheim hat allen Kindern Selbsttests mit nach Hause gegeben. Noch bis zu den Osterferien sollen die Eltern ihre Kinder an vier vorgegebenen Tagen per Nasenabstrich testen. Eine Grundschülerin beschreibt ihr Test-Erlebnis an diesem Morgen so:

"Man musste 1,5 cm in die Nase rein und dort so ungefähr fünfmal rumgehen. Ich fand das etwas eklig."

Grundschülerin an der Neubergschule in Dossenheim

Die Kinder viermal bis Ostern testen

Die Aufregung war groß heute Morgen als die Schülerinnen und Schüler zur Schule kamen, sagt Rektor Markus Ranzenberger. Aber alle Eltern haben anstandslos mitgemacht.

"Die Gemeinde hat für uns die Tests besorgt und wir sind sehr froh, dass wir ein bisschen mehr Sicherheit haben. So wie auch die Kolleginnen und Kollegen zweimal die Woche getestet werden, werden die Kinder jetzt bis Ostern viermal zu Hause getestet."

Markus Ranzenberger, Rektor der Neubergschule in Dossenheim

Das Lehrerkollegium und Markus Ranzenberger haben eine Schulung für die Selbsttests erhalten. Das Wissen hat der Rektor dann in einem Erklärvideo an die Eltern weitergegeben.

Bei positivem Testergebnis schaltet sich Gesundheitsamt ein

Erfreulicherweise waren heute Morgen alle Rückmeldungen positiv, sagt Markus Ranzenberger. Also negative Testergebnisse bei allen. Falls jetzt doch mal ein Test zu Hause positiv ausfällt, wird das Gesundheitsamt aktiv - wie man es bisher auch kennt.

Große Hoffnungen in die Selbsttest-Strategie

Den Lehrerinnen und Lehrern gibt die neue Selbsttest-Stragie an ihrer Schule mehr Sicherheit.

"Die Zukunft sieht hoffentlich so aus, dass wir alle sorgenfrei in die Schule gehen können und dass keiner darum fürchten muss: Morgen muss er zu Hause bleiben."

Doris Berg, Konrektorin der Neubergschule in Dossenheim

Auch die Eltern der Grundschülerinnen und Grundschüler geben die Selbsttests Hoffnung, dass die Schulen offen bleiben.

"Also ich erhoffe mir von den Testungen, dass die Schulen offen bleiben können. Dass für die Kinder die Schule wichtig ist, das wissen wir ja mittlerweile. Und dass man durch die Tests die versteckten Corona-Fälle findet."

Harald, Vater einer Grundschülerin in Dossenheim
Mannheim

Hohe Nachfrage in der Region Corona-Schnelltests in Mannheim und Heidelberg

Wer auf Nummer sicher gehen will oder muss, macht einen Corona-Schnelltest. Zum Beispiel in Mannheim oder Heidelberg. Aber wo? Und wie ausgelastet sind die Testzentren?  mehr...

Mannheim

Gesamtelternbeirats-Vorsitzender Thorsten Papendick im SWR-Interview Elternvertreter in Mannheim findet Schulöffnung "fahrlässig"

Am Montag sollen die Fünft- und Sechstklässler in Baden-Württemberg zurück in den Präsenzunterricht kommen. Das finden angesichts steigender Corona-Inzidenzwerte nicht alle gut. Auch nicht der Vorsitzende des Mannheimer Gesamtelternbeirats, Thorsten Papendick.  mehr...

Weinheim

Weinheimer Modell gestartet Corona-Tests direkt in der Kita

Seit Montagmorgen sind Schulen und Kindertagesstätten wieder geöffnet. Das Personal soll regelmäßig auf Corona getestet werden. In Weinheim geschieht das direkt in den Einrichtungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN