STAND

Das Gesundheitsamt Mannheim beteiligt sich an einer Studie namens "Virusdetektiv" des Universitätsklinikums Heidelberg. Dabei soll auch ein neuer und kostengünstiger Gurgel-Corona-Test zum Einsatz kommen.

Experten zufolge ist der Test ähnlich zuverlässig wie ein PCR-Test. Mit der Teststrategie soll die Kontaktnachverfolgung verbessert werden. Und das mit einem deutlich kleineren Aufwand für das Gesundheitsamt als bislang, so die Hoffnung.

Demnach werden nicht nur die Haushalts-Angehörigen von positiv Getesteten ins Visier genommen, so wie es die baden-württembergische Landesverordnung vorsieht. Sondern auch sämtliche weitere mögliche Kontaktpersonen samt deren Familien.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Erweiterter Testradius

Möglich machen soll das das neue Test-Konzept: So soll der Testradius bei der Kontaktnachverfolgung mit minimalem Aufwand – auch für die Kontaktpersonen eines Positiv-Getesteten – deutlich erweitert werden.

"Die Heidelberger Teststrategie der "Virusdetektiv-Studie" gibt uns nun ein Werkzeug an die Hand, mit dem wir mit minimalem Aufwand jedem Kontakt sowie dessen kompletten Haushalt und nicht nur den engen Kontaktpersonen ein niederschwelliges Testangebot machen können"

Dadurch, so die Hoffnung, könne in Zukunft die Kontaktnachverfolgung optimiert werden. Im besten Fall werden Infektionsketten noch schneller unterbunden.

Baden-Württemberg

Auswirkungen des niedringen Infektionsgeschehens Nachfrage nach Coronatests geht zurück - landesweit schließen Teststellen

In Baden-Württemberg scheint der Andrang an den Coronavirus-Teststationen zurückzugehen. Das hat Folgen - obwohl die Delta-Variante auf dem Vormarsch ist.  mehr...

Heidelberger Molekular-Forschung

Das Verfahren basiert auf einer Gurgelprobe: Mit einer Kochsalzlösung und einem Nachweis der viralen SARS-CoV-2 RNA mittels einer Enzym-Reaktion im Labor. Die Methode sei ähnlich zuverlässig wie der gängige PCR-Nachweis aus einem Rachenabstrich. Allerdings mit zwei entscheidenden Vorteilen: Er ist aber einfacher zu handhaben und sei deutlich kostengünstiger. Die Auswertung der Tests erfolgt am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH).

Corona-Virus-Mutationen unterbinden

Eine weitere Hoffnung: Machen möglichst viele Menschen bei dem Gurgel-Test mit, könnten sich in Zukunft auch mögliche Mutationen nicht so schnell verbreiten. Denn Infektionsketten würden noch schneller sichtbar - und nachvollziehbar werden, heißt es aus Heidelberg.

Forschung in bundesweitem Netzwerk

Die Heidelberger Studie "Virusdetektiv" ist ein Ergebnis aus dem Zusammenschluss der Arbeit verschiedener Forschungseinrichtungen in Deutschland. Zusammen werden dabei Strategien zur Infektionsüberwachung und -testung entwickelt und ausgewertet. Am "Netzwerk Universitätsmedizin" (NUM), haben sich Universitätskliniken angeschlossen, um ihre Forschungsaktivitäten zur Bewältigung der aktuellen Pandemie-Krise zu bündeln

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Neue Corona-Verordnung

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Heidelberg

Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg Corona-Virus-Sequenzierung: 50 Prozent der Proben sind Virus-Varianten

Je eher und schneller Virus-Mutationen erkannt werden, desto besser. Dafür ist die Sequenzierung positiver Sars-CoV2-Proben im Labor so wichtig, sagen Forscher. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) informierte sich dazu am Donnerstag in einer Forschungseinrichtung in Heidelberg.  mehr...

Corona Spanien und Niederlande bald Hochinzidenzgebiete - Wohin kann ich diesen Sommer trotz Corona in den Urlaub?

Summer-Time - alle haben Bock auf Urlaub. Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen wieder an, es sollen aber zukünftig auch andere Werte berücksichtigt werden. Immer mehr Länder lockern ihre Corona-Regeln für Touristen. Gleichzeitig wird auf die Ausbreitung der Delta-Variante geblickt. Wie es mit deinem Urlaub in Europa momentan aussieht, checkst du hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN