STAND

Ein Campingplatz-Betreiber in Heidelberg fürchtet, dass er bald alle Camper vom Platz weisen muss. Denn der steigende Wasserpegel des Neckars bereitet ihm Sorge.

Die Wasserpegel steigen aufgrund des Dauerregens weiter an - auch hier bei uns in der Region. Aktuell steht der Pegel in Heidelberg-Ziegelhausen am Neckar bei 2,79 Meter. Zum Vergleich: Am Vortag waren es noch 2,45 Meter. Und genau auf der gegenüberliegenden Seite im Stadtteil Schlierbach hat Ulrich Weber seinen Campingplatz Camping Heidelberg. Bisher ist der Neckar noch nicht übergelaufen, doch er fürchtet: Es könnte bald so weit sein!

Müssen alle Camper runter vom Platz?

Mit Sorge beobachtet Ulrich Weber den Wasserpegel, um schnell eingreifen zu können, falls notwendig. Verlässt einer seiner Camper den Platz, hinterlässt sie oder er eine Handynummer bei Weber. So kann Weber die Camper im Notfall anrufen, damit sie schnell wieder zurückkommen und den Platz räumen. Doch Panik will der Betreiber auf jeden Fall vermeiden, deshalb ist sein Ziel: Falls es dazu kommen sollte, will er seine Gäste früh genug informieren.

Wenn es weiterhin so regnet und der Wasserpegel des Neckars steigt, dann muss der Campingplatz Camping Heidelberg seine Stellplätze räumen (Foto: SWR)
Ulrich Weber betreibt den Campingplatz Camping Heidelberg schon seit 27 Jahren.

"So ein Hochwasser hatten wir in den letzten 27 Jahren im Juli noch nie."

Alle blicken auf steigenden Neckarpegel

Wenn es weiterhin so regnet und der Wasserpegel des Neckars steigt, dann muss der Campingplatz Camping Heidelberg seine Stellplätze räumen (Foto: SWR)
Die Camper haben den Fluss stets im Blick.

Es sind nicht mehr viele Camper hier in Heidelberg und auch unter ihnen macht sich Aufbruchstimmung breit. Bisher können sie noch in ihren Campingstühlen sitzen bleiben - doch die Augen sind immer skeptisch aufs Wasser gerichtet.

"Ich komme aus Hamburg, da ist man Hochwasser gewöhnt."

Ulrich Weber beobachtet zudem noch die Internetseite der Hochwasserzentrale. Denn der Rhein zum Beispiel bei Mannheim ist schon an einigen Stellen über die Ufer getreten, so wie am Strandbad im Stadtteil Neckarau. Gesetzliche Regelungen, wie beispielsweise bei der Schifffahrt, gibt es für ihn bei Hochwasser nicht. Er muss selbst entscheiden, wann er seinen Campingplatz abriegelt.

Mannheim

Lage in Mannheim und Region unkritisch Flusspegel von Rhein erreicht seinen Peak

Der Pegel des Neckars sinkt wieder. Der Rhein steigt hingegen weiter an. Am Sonntagmittag soll der "Kipp-Punkt" erreicht sein. Die Lage in der Region Mannheim bleibt unkritisch.  mehr...

Baden-Württemberg

Dauerregen in Baden-Württemberg Schifffahrt bei Karlsruhe wegen Hochwasser eingestellt

Nach dem anhaltenden Regen am Dienstag musste die Rheinschifffahrt bei Karlsruhe erneut eingestellt werden. Am Bodensee rechnet man bis zum Wochenende mit Hochwasserniveau.  mehr...

STAND
AUTOR/IN