Mudau

Weniger Busreisen im Corona-Sommer

STAND

Trotz Corona sind in diesem Jahr viele Deutsche in den Sommerurlaub gefahren. Bei den Busreise-Unternehmen in der Rhein-Neckar-Region hat sich das aber kaum bemerkbar gemacht. Das hat eine SWR-Umfrage ergeben. Bei Grimm-Reisen in Mudau heißt es, man habe eine gute Auslastung verzeichnet, allerdings habe das Unternehmen in diesem Jahr auch nur rund 60 Prozent der sonst üblichen Reisen angeboten. Beim Busreise-Anbieter Weis in Walldorf sieht es ähnlich aus. Dort ist die Zahl der Kunden nach Unternehmensangaben um rund die Hälfte niedriger als vor Corona. Zu schaffen macht der Firma auch, dass die Reisen immer häufiger sehr kurzfristig gebucht werden. Einen kleinen Lichtblick gibt es aber: So freut man sich z. B. bei Mohr Reisen in Heidelberg zum Ende des Sommers wieder über eine steigende Nachfrage - ebenso wie bei Jahnke Reisen in Hockenheim. Von dort heißt es aber, man können sich trotzdem nur dank Kurzarbeit über Wasser halten, die Situation sei nach wie vor schwierig.

STAND
AUTOR/IN