STAND

Eine Busfahrerin in Heidelberg hat innerhalb von zwei Tagen zwei Häuser und sechs Autos beschädigt - und blieb nicht einmal stehen. Sie verursachte einen Schaden von 40.000 Euro.

Am Dienstagmittag fuhr die Fahrerin eines Linienbusses durch den Heidelberger Stadtteil Ziegelhausen. In einer engen Straße streifte sie insgesamt zwei Hauswände und fünf Autos mit dem Bus und beschädigte sie zum Teil erheblich, so die Polizei.

Heidelberger Busfahrerin fährt einfach weiter

Statt stehen zu bleiben, fuhr sie weiter und stellte den Bus im Depot des Transportunternehmens im Rhein-Neckar-Kreis ab. Mehrere Zeugen hatten die Unfallserie beobachtet. Sie informierten die Polizei und teilten das Kennzeichen des Busses mit. Die Beamten fanden das beschädigte Fahrzeug kurze Zeit später im Busdepot, mitsamt der verantwortlichen Fahrerin. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein der Frau.

Busfahrerin hatte bereits Unfall

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte die Frau auch schon am Montag in Neckargemünd ein Auto mit demselben Bus gestreift. Auch dort hielt sie nicht an und verursachte einen Schaden von über 1.000 Euro. Auch hier hatte ein Zeuge den Unfall gesehen und der Polizei mitgeteilt. Die Verkehrspolizei Heidelberg hat die Ermittlungen übernommen.

Haßloch

Ladung von Traktorhänger gerutscht Haßloch: Kommt ein Radieschen geflogen...

Wer am Dienstagabend bei Haßloch auf die A65 Richtung Ludwigshafen wollte, hatte Pech: Die Zufahrt war von Bergen von Radieschen und Gemüse-Kisten blockiert.  mehr...

Gaiberg

Polizei sucht Tatverdächtige Autofahrer in Gaiberg auf Menschengruppe zugefahren und geflüchtet

Ein Autofahrer ist am Samstagabend in Gaiberg (Rhein-Neckar-Kreis) auf eine Gruppe Menschen zugefahren, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Von ihm und seinem Beifahrer fehlt weiterhin jede Spur.  mehr...

STAND
AUTOR/IN