Mannheimer Kandidatinnen könnten Bundestag repräsentiver machen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jörg Carstensen)

Bundestagswahl 2021

Jung, weiblich, divers: Mannheimerinnen wollen in Bundestag

STAND

Der Bundestag sollte die Gesellschaft widerspiegeln. Tatsache ist, dass dem bisher nicht so ist. Drei Kandidatinnen aus Mannheim könnten das jetzt ändern.

Im Bundestag ist nur rund ein Drittel aller Abgeordneten weiblich, obwohl die Hälfte der Bevölkerung aus Frauen besteht. Und nur acht Prozent der Parlamentarier und Parlamentarierinnen haben einen Migrationshintergrund, obwohl rund ein Viertel aller Deutschen kulturell divers ist. Umso erstaunlicher ist, dass es in Mannheim gleich drei Kandidierende für den Bundestag gibt, die genau das Gegenteil repräsentieren. Denn alle drei sind jung, weiblich und kommen aus Einwandererfamilien.

Baden-Württemberg

Alle Kandidatinnen und Kandidaten im Überblick SWR Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2021 ist online

Pünktlich zum Start der Briefwahl haben Wähler die Möglichkeit, die Kandidierenden und ihre politischen Ideen digital kennenzulernen. Fast 500 haben sich unseren Fragen gestellt.  mehr...

Gökay Akbulut für "Die Linke"

Da ist zum Beispiel Gökay Akbulut. Die 38-Jährige sitzt bereits seit 2017 für die Partei "Die Linke" im Bundestag und kandidiert zum zweiten Mal. In einem Video auf ihrer Homepage benennt sie, wofür sie politisch steht. Zum Beispiel für gute und sichere Arbeitsplätze, sichere Renten oder für bezahlbares Wohnen. Aber sie spricht auch über ihre besondere Rolle im Parlament: Als Frau und als Tochter kurdischer Einwanderer. Deutschland sei ein Einwanderungsland mit einer vielfältigen Gesellschaft und das müsse sich auch in der Politik widerspiegeln, sagte Akbulut.

"Natürlich ist es nicht einfach, sich als Abgeordnete mit Migrationshintergrund gegen die Männerdomäne hier im Bundestag durchzusetzen."

Isabel Cademartori für SPD

Isabel Cademartori kämpft für die SPD Mannheim um einen Sitz im Bundestag. Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit sind Themen, die der 33-Jährigen nahe liegen. Und die Weichen für ein klimaneutrales Wirtschaften zu stellen, betrachtet sie als die Aufgabe der Stunde.

"Ich glaube, wir können nicht immer nur fordern, dass Frauen mehr Führungspositionen einnehmen, dass sie mehr Macht in der Gesellschaft haben, dass sie auch sichtbarer sind, sondern wir müssen auch selbst ein Stück weit dafür sorgen, dass das so ist."

Melis Sekmen für die Grünen

Auch die Kandidatin der Grünen, Melis Sekmen, verknüpft ihre politischen Ziele mit ihrer eigenen Biografie.

"Ich komme aus einer klassischen Gastarbeiterfamilie und erinnere mich noch genau daran, wie ich als kleines Mädchen meinen Vater nach seiner Frühschicht am Werkstor abgeholt habe."

Die 27-Jährige sagte bei ihrer Bewerbungsrede um das Bundestagmandat, wenn sie über den notwendigen Wandel der Wirtschaft spreche, wisse sie, was der Strukturwandel für die Menschen bedeute, die in diesen Industrien arbeiten - welche Ängste und Sorgen sie umtreiben. Genau dort könnten man doch zeigen, wie soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz zusammen erfolgreich umgesetzt werden könnten, sagte sie.

Kommentar zum Bundesverfassungsgericht: Frauenmangel im Bundestag

Das Bundesverfassungsgericht weist die Beschwerde von zehn Frauen ab, die die Gleichstellung auf den Wahllisten gefordert hatten. Damit sind sie vorerst gescheitert. Ein Kommentar von Gigi Deppe.  mehr...

Mannheimerinnen machen sich für Frauen stark

Alle drei Bundestagskandidatinnen sind in der Mannheimer Kommunalpolitik groß geworden und saßen, beziehunsgweise sitzen im Gemeinderat. Alle drei haben in der Region studiert, berufliche Erfahrung in Gremienarbeit und alle drei treten sehr selbstbewusst auf. Politik wird von Parteien, aber eben auch von Personen gemacht, das ist den drei Mannheimer Bundestagskandidatinnen klar.

Übrigens: Von den sechs großen Parteien, die in Mannheim um das Direktmandat kämpfen, hat die Hälfte eine Frau ins Rennen geschickt.

Hockenheim

"Wer vertritt eigentlich die Jugend?" 23-jähriger Hockenheimer kandidiert parteilos bei Bundestagswahl 2021

Ohne Partei, ohne Kontakte, ohne finanzielle Mittel kandidiert Jonas Fritsch für die Bundestagswahl. Er steht vor allem für die jüngere Generation, Klimaschutz und Digitalisierung.  mehr...

Neckar-Odenwald-Kreis

Bundestagswahl: Wahlkreis 276 Kandidat lieber aus Neckar-Odenwald oder Main-Tauber?

Der Wahlkreis 276 ist der größte im Land - flächenmäßig. Und setzt sich aus zwei Landkreisen zusammen. Aus welchem der beiden soll denn der neue Kandidat kommen?  mehr...

Mannheim

Bundestagswahl im September CDU Mannheim: Ziel bleibt das Direktmandat

Der Skandal um die Masken-Deals des Mannheimer CDU-Abgeordneten Nikolas Löbel hat die Partei durcheinander gewirbelt. Mit dem Kandidaten Roland Hörner hofft die CDU auf einen erfolgreichen Neustart.  mehr...

STAND
AUTOR/IN