Ein mutmaßlicher Brandstifter wurde in Mannheim festgenommen. (Foto: Imago, IMAGO / blickwinkel)

Nach Feuer in Käfertal

Mutmaßlicher Brandstifter in Mannheim festgenommen

STAND

Am Mittwochmittag brannte es in einem Haus in Mannheim-Käfertal. Die Polizei nahm einen Mann fest, der das Feuer gelegt haben könnte.

Der Brand in dem Einfamilienhaus in Mannheim-Käfertal war nach Angaben der Polizei gegen 12:45 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte ihn schnell löschen.

Brandstiftung in Mannheim-Käfertal

Ersten Ermittlungen der Mannheimer Polizei zufolge war das Feuer gelegt worden. Demnach wurde ein Verdächtiger dabei beobachtet, wie er vom Brandort flüchtete. Die Polizei leitete eine Fahndung ein. Eine halbe Stunde später wurde der Verdächtige in der Mannheimer Innenstadt festgenommen. Er soll im Laufe des Donnerstags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Einfamilienhaus unbewohnbar

Die Spurensicherung ist am Brandort im Einsatz. Ein Polizeibeamter erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste ärztlich behandelt werden. Das Haus ist nach Angaben der Polizei derzeit nicht bewohnbar. Wie hoch der Schaden im Gebäude ist, ist zurzeit noch unklar.

Mannheim

Terrier aus Erdbau gerettet Fünfstündige Hunde-Rettungsaktion in Mannheim

Die Mannheimer Feuerwehr hatte sich am Sonntag Stück für Stück zu dem Terrier im Erdbau vorgegraben. Nach fast fünf Stunden war er endlich frei - und die Besitzer überglücklich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN