Papierballen in Flammen aufgegangen

Brand in Mannheimer Entsorgungsunternehmen gelöscht

STAND

Bei einem Entsorgungsunternehmen im Mannheimer Stadtteil Jungbusch ist am Montagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Nachlöscharbeiten sind mittlerweile abgeschlossen.

Die Flammen hatten sich am Verbindungskanal entwickelt. Eine Rauchsäule war zwischenzeitlich auch von größerer Entfernung zu sehen. Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort. Auch Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes waren im Einsatz. Nach Angaben der Feuerwehr verletzte sich eine Person leicht.

Nachlöscharbeiten beendet

Laut Feuerwehr hatten Papierballen auf einer Freifläche Feuer gefangen. Die Flammen konnten durch zwei handgeführte Löschrohre sowie einen Wasserwerfer gelöscht werden. Ein Übergreifen auf ein angrenzendes Gebäude sei verhindert worden. Die Nachlöscharbeiten wurden am frühen Montagabend abgeschlossen.

Hockenheim

Brückenarbeiten beendet A61 zwischen Hockenheim und Speyer wieder frei

Auf der A61 zwischen dem Dreieck Hockenheim und dem Autobahnkreuz Speyer ist am Freitag ein Silozug ausgebrannt. Nach einer tagelangen Sperrung kann der Verkehr wieder fließen.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Mannheim

Urteil am Landgericht im November erwartet Prozess: Betrug mit Corona-Testzentren

Nie durchgeführte Corona-Tests, die aber abgerechnet wurden: Damit soll ein Mann mehrere Hunderttausend Euro kassiert haben. Er muss sich vor dem Landgericht Mannheim verantworten.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Mannheim

Einsatz beendet - Alle 200 Fässer geborgen Nach Chemieunfall in Mannheim: Terminal wieder nutzbar

Die 200 Fässer voll giftigem Hydrosulfit aus dem Container im Mannheimer Mühlauhafen sind geborgen. Jetzt steht die Entsorgung an - und die Klärung der Unfallursache.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR