STAND

Mehr als 200 Beschäftigte des Mannheimer Bombardier-Werks haben sich am Donnerstag an Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gewandt. Sie befürchten Nachteile, wenn der französische Alstom-Konzern Bombardier übernimmt.

Dauer

Alstom will die gesamte Zugsparte von Bombardier übernehmen. Rund 900 Beschäftigte arbeiten bei Bombardier am Standort Mannheim. Der Betriebsrat hat am Donnerstag über den aktuellen Stand der Entwicklungen informiert. Der Aktionstag ist laut IG-Metall bundesweit angesetzt.

Demonstration Bombardier Mannheim  (Foto: SWR)
Proteste bei Bombardier in Mannheim.

Postkartenaktion an Altmaier

Die IG Metall und die Betriebsräte fordern nach eigenen Angaben, dass es bei der Übernahme zu Zusagen zur Sicherung der Beschäftigung und der Standorte kommt. Die Gewerkschaft befürchtet, dass die neue Führung des französischen Alstom-Konzerns in erster Linie die Standorte im Mutterland Frankreich stärken will.

Die Forderungen der Beschäftigten richten sich deshalb sowohl an die beiden Unternehmen, als auch an die Politik, teilt die IG Metall mit. An allen Standorten gab es eine Postkartenaktion an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Auf der Postkarte steht: „Ich arbeite in einer Zukunftsbranche ich will, dass mein Arbeitsplatz und die Bahnindustrie in Deutschland erhalten bleiben“.

"Um die Klimaziele zu erreichen, ist die Bahnindustrie absolut notwendig und dann muss es auch sicher sein, dass diese gute Technologie, die auch hier in Mannheim entwickelt wird, weitergeführt wird."

Otto Schäffer vom Bombardier Betriebsrat

Die Brüsseler Wettbewerbskommission prüfe den Zusammenschluss von Alstom und Bombardier. Eine Fusion von Siemens und Alstom hatten die EU-Wettbewerbshüter vor einem Jahr untersagt.

Bombardier-Lieferengpass: Zugreisende müssen in Heilbronn umsteigen Abellio bedient Bahnstrecke nur teilweise – Land kritisiert Ersatzfahrplan

Auf der Bahnstrecke Mannheim-Heilbronn-Stuttgart soll ab Mitte Dezember bis zum nächsten Sommer ein Ersatzfahrplan gelten. Grund ist, dass dem Eisenbahnunternehmen Abellio die Züge fehlen.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Probleme bei Abellio in Baden-Württemberg Hermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Zughersteller Bombardier

Weil der Zughersteller Bombardier nicht zuverlässig liefert, kommt es auf Strecken des privaten Bahnanbieters Abellio immer wieder zu Ausfällen. Verkehrsminister Hermann kritisiert das Unternehmen scharf.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN