STAND

Schockierende Eindrücke Tierrettung Rhein-Neckar in Australien im Einsatz

Eindrücke von der Tierrettung in Australien (Foto: Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar)
Tierretter Michael Sehr aus Hochdorf-Assenheim (Rhein-Pfalz-Kreis) verbrachte gut zwei Wochen in Australien Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Was er zu sehen bekam, ging an die Nieren: Ein Tierkadaver am Straßenrand Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Wombats, Känguruhs und Koalas haben zum Teil schwere Verbrennungen an Fell und Pfoten fotos: Michael Sehr
Die Bilder von verbrannten, schwer verletzten Tieren hätten ihn schon in Deutschland nicht mehr losgelassen, sagte der Tierretter dem SWR Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
In einer Auffangstation im Südosten Australiens erlernte das sechsköpfige Team aus ganz Deutschland den Umgang mit den heimischen Tieren Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Auch viele Jungtiere wurden von der Tierrettung betreut Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Die Helfer aus Deutschland haben der Station zur Unterstützung ihrer Arbeit auch eine Spende von 10.000€ übergeben Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Über WhatsApp berichtete Michael Sehr dem SWR von seiner Arbeit Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Dazu gehörte auch, in den Beuteln toter weiblicher Känguruhs nach noch lebenden Babies zu suchen fotos: Michael Sehr
Die Helfer haben in ihren Autos übernachtet und nur vier bis fünf Stunden Schlaf pro Nacht bekommen Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar
Das Team war mit der Organisation "Tierärzte ohne Grenzen" in den Brandgebieten unterwegs, die nur mit einer Sondergenehmigung betreten werden durfte Fotos:Michael Sehr, Tierrettung Rhein-Neckar

Michael Sehr von der Tierrettung Rhein-Neckar ist zur Zeit ehrenamtlich in Australien im Einsatz. Zusammen mit weiteren Tierrettern aus Deutschland flog er vergangene Woche nach Sydney. 

STAND
AUTOR/IN