Mannheim

Zahlreiche Verkehrsverstöße an Kontrolltag

STAND

Mangelnde Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr ist eine der Haupt-Unfallursachen – darauf wollte der bundesweite Aktionstag "sicher.mobil.leben“ am Donnerstag aufmerksam machen. Die Polizei Mannheim hat sich beteiligt und Bilanz gezogen. Fast 100 Beamte waren damit beschäftigt, weit über 500 Verkehrsteilnehmer in Mannheim und Heidelberg zu kontrollieren. Darunter waren laut Polizei gut 90 Rad- und Pedelec-Fahrer, fast 200 Nutzer von E-Scootern und an die 300 Kraftfahrzeugführer. Dabei wurden knapp 40 38 Verkehrsverstöße festgestellt, die meisten, nämlich 13 waren das Fahren unter Drogeneinfluss. Trunkenheit am Steuer wurde acht Mal geahndet, sechs Fahrer hatten ihr Handy in der Hand und sieben nahmen am Straßenverkehr teil, obwohl sie keinen Führerschein haben.

STAND
AUTOR/IN