Auf der A6 bei der Ausfahrt Mannheim-Schwetzingen

Benzinbettler hält Autos an

STAND

Die Polizei hat einen Benzinbettler auf der A6 bei der Ausfahrt Mannheim-Schwetzingen bei seinem Trick gestört.

Einer Polizeistreife fiel am Mittwochnachmittag das auf dem Standstreifen mit angeschalteter Warnblinkanlage abgestellte Auto auf. Der 34-Jährige aus Rumänien nahm Blickkontakt mit vorbeifahrenden Autofahrern auf. Hilfsbereiten erzählte er dann, der Tank sei leer und er brauche dringend Geld für Benzin.

Fluchtartig davon gefahren

Die Polizisten wurden misstrauisch, als er eilig vor dem Streifenwagen flüchtete. Bei der folgenden Kontrolle stellten sie fest, dass die Tankanzeige im Auto tatsächlich "Reserve" anzeigte. Aber es war nach ihren Angaben noch wesentlich mehr Treibstoff als angezeigt im Tank.

Tankanzeige war manipuliert

Die Tankanzeige war demnach manipuliert. Die Polizei geht davon aus, der der Mann von etlichen Hilfsbereiten Geld bekommen hat.

Die Polizei fiel aber nicht darauf rein (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Patrick Pleul)
Die Tankuhr war offenbar manipuliert picture alliance / dpa | Patrick Pleul
STAND
AUTOR/IN