Ein Plüsch-Teddybär sitzt auf der Motorhaube eines Streifenwagens. (Foto: Pressestelle, Polizei Mannheim)

Erfolgreiche Suchaktion im Netz

Mannheim: Verlorener Teddy auf der A6 findet zurück nach Hause

STAND

Der herrenlose Teddybär hat seinen Besitzer wiedergefunden. Das Stofftier war auf der A6 zwischen Autobahnkreuz Mannheim und Kreuz Viernheim von der Polizei gefunden worden.

🐻 #HappyEnd zum Wochenende - Verlierer bzw. künftige Eigentümerin gefunden! 🐻 Wie am Sonntag berichtet...Posted by Polizei Mannheim on Friday, August 12, 2022

Der 54-jährige Besitzer kommt aus dem Rhein-Neckar-Kreis und war am Samstagmittag mit dem Stofftier auf dem Motorrad unterwegs, als der Teddybär plötzlich wegflog. Das Kuscheltier war eigentlich als Geschenk für seine Nichte gedacht.

Teddy-Besitzer hatte Angst vor Strafe

Mit Suchaktionen im Netz hatte die Polizei Mannheim nach dem Besitzer des Teddybären gesucht. In den sozialen Netzwerken boten die Nutzer ihre Hilfe und mögliche Adoptionen an. Darauf wurde auch der wahre "Verlierer" laut Polizei aufmerksam, der sich nach einigem Zögern - wohl aus Sorge vor möglichen Konsequenzen - bei der Polizei gemeldet hat.

🐻 #HappyEnd zum Wochenende - Verlierer bzw. künftige Eigentümerin gefunden! 🐻 https://t.co/gDLMef09iS https://t.co/AZAMQyMins

Einen konkreten Eigentumsnachweis hat es nach Polizeiangaben nicht gegeben - dies sei bei einem Teddybären aber auch nur schwer möglich. Der Mann habe sich durch die konkrete Örtlichkeit als Besitzer identifizieren können. Weitere mögliche Verlierer hätten sich nicht bei der Polizei gemeldet.

STAND
AUTOR/IN
SWR