Heidelberg

Verfolgungsrennen mit Polizei vor Gericht

STAND

Ein 24-jähriger Angeklagter muss sich vor dem Amtsgericht Heidelberg verantworten, weil er sich ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert hat. Der Mann war im Dezember 2020 während der nächtlichen Corona-Ausgangssperre einer Polizeistreife nach Mitternacht aufgefallen. Als ihn die Beamten anhalten wollten, raste der Angeklagte, laut Amtsgerichtssprecherin, in seinem 320 PS-starken Auto davon und lieferte sich mit der Polizeistreife ein Autorennen. Dabei soll er mit 130 Stundenkilometern von Heidelberg in Richtung Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) auch durch eine 30iger Zone gefahren sein. Die Polizeistreife konnte den Flüchtenden nicht stoppen und den Mann erst später ausfindig machen. Das Urteil soll noch heute gesprochen werden.

STAND
AUTOR/IN